Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman

by Alexandra Ernst, Gavin Extence

Limes Verlag | March 3, 2014 | Kobo Edition (eBook) | German

Not yet rated | write a review
Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …

Format: Kobo Edition (eBook)

Published: March 3, 2014

Publisher: Limes Verlag

Language: German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10: 364111845X

ISBN - 13: 9783641118457

Found in: Fiction and Literature

save 0%

  • Available for download
  • Not available in stores

$22.93  ea

$22.93 List Price


See details

Easy, FREE returns. See details

Downloads instantly to your kobo or other ereading device. See details

Reviews

– More About This Product –

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat: Roman

by Alexandra Ernst, Gavin Extence

Format: Kobo Edition (eBook)

Published: March 3, 2014

Publisher: Limes Verlag

Language: German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10: 364111845X

ISBN - 13: 9783641118457

From the Publisher

Eine Geschichte, die erzählt, wie besonders Freundschaft sein kann

Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.

Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.

Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …