Ökonomische Grundlagen des Haftungsrechts by Alfred EndresÖkonomische Grundlagen des Haftungsrechts by Alfred Endres

Ökonomische Grundlagen des Haftungsrechts

byAlfred Endres

Paperback | September 24, 1991 | German

Pricing and Purchase Info

$75.03 online 
$90.95 list price save 17%
Earn 375 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

Title:Ökonomische Grundlagen des HaftungsrechtsFormat:PaperbackPublished:September 24, 1991Publisher:Physica-Verlag HDLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3790805505

ISBN - 13:9783790805505

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A. Einführung.- I. Die Ausgestaltung des Haftungsrechts als ökonomisches Problem.- II. Eine ökonomische Formulierung haftungsrechtlicher Regelungen.- 1. "Reine"Verschuldenshaftung.- 2. "Reine"Gefährdungshaftung.- 3. Verschuldenshaftung mit Mitverschuldensklausel.- 4. Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- 5. Anteilige Haftung.- B. Haftungsrecht und Sorgfalt - Das Ökonomische Grundmodell.- I. Modell Voraussetzungen.- II. Pareto-optimale Sorgfaltsniveaus.- III. Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Verschuldenshaftung.- IV. Sorgfaltsgleichgewichte bei Verschuldenshaftung mit Mitverschuldensklausel.- V. Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Gefährdungshaftung.- VI. Sorgfaltsgleichgewichte bei Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- VII. Sorgfaltsgleichgewichte bei anteiliger Haftung.- VIII. Haftungsrecht und Coase-Theorem.- IX. Fazit.- X.* Anhang: Eine formalere Darstellung des ökonomischen Grundmodells des Haftungsrechts.- 1. Die grundlegenden funktionalen Zusammenhänge.- 2. Pareto-optimale Sorgfaltsniveaus.- 3. Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Verschuldenshaftung.- 4. Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Gefährdungshaftung.- 5. Sorgfaltsgleichgewichte bei Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- 6. Sorgfaltsgleichgewichte bei Verschuldenshaftung mit Mitverschuldensklausel.- 7. Sorgfaltsgleichgewichte bei anteiliger Haftung.- 8. Randlösungen.- 9. Komparativ statische Analyse von Sorgf altsgleichgewichten.- C. Haftungsrecht und Sorgfalt - Wirkungsbrüche.- I. Abweichungen zwischen erwartetem Schaden und erwarteter Schadensersatzzahlung.- 1. Abweichungsgründe.- a) Probleme bei der Kausalitätsbestimmung.- b) Mangelnde personelle Zurechenbarkeit.- c) Monetarisierungsprobleme.- d) Haftimgsbegrenzungen.- 2. Vollständige Abweichung zwischen erwartetem Schaden und erwarteter Schadensersatzzahlung.- a) Unilaterale Schäden.- aa) Sorgfaltsgleichgewichte bei Gefährdungshaftung.- ab) Sorgfaltsgleichgewichte bei Verschuldenshaftung.- b) Bilaterale Schäden.- ba) Sorgfaltsgleichgewichte bei Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- bb) Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Verschuldenshaftung.- 3. Teilweise Abweichung: Der Fall partieller Schadensdiskontierung bei Haftimgsbegrenzung.- a) Unilaterale Schäden.- aa) Ein einfaches Modell der allokativen Wirkungen von Haftungsobergrenzen.- aa?) Sorgfaltsgleichgewichte unter Gefährdungshaftung.- aaß) Sorgfaltsgleichgewichte unter Verschuldenshaftung.- ab) Ein allgemeineres Modell der allokativen Wirkungen von Haftungsobergrenzen.- ab?) Sorgfaltsgleichgewiehte bei Gefährdungshaftung.- abß) Sorgfaltsgleiehgewichte bei Verschuldenshaftung.- b) Bilaterale Schäden.- ba) Ein einfaches Modell der allokativen Wirkungen von Haftungsobergrenzen.- ba?) Sorgfaltsgleichgewichte unter Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- baß) Sorgfaltsgleichgewichte unter "reiner"Verschuldenshaftung.- bb*) Ein allgemeineres Modell der allokativen Wirkungen von Haftungsobergrenzen.- bb?) Sorgfaltsgleichgewichte unter Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- bbß) Sorgfaltsgleichgewichte unter "reiner"Verschuldenshaftung.- c) Fazit.- II. Abweichungen zwischen (subjektiv) erwartetem Schaden und (objektiv) zu erwartendem Schaden.- 1. Abweichungsgründe.- 2. Unilaterale Schäden.- a) Sorgfaltsgleichgewichte unter Gefährdungshaftung.- aa) Schadensunterschätzung.- ab) Schadensüberschätzimg.- b) Sorgfaltsgleichgewichte unter Verschuldenshaftung.- ba) Schadensunterschätzung.- bb) Schadensüberschätzung.- 3. Bilaterale Schäden.- a) Sorgfaltsgleichgewichte unter Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- aa) Schadensunterschätzung.- ab) Schadensüberschätzung.- ac) Mischformen.- b) Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Verschuldenshaftung.- ba) Schadensunterschätzung.- bb) Schadensüberschätzung.- bc) Mischformen.- III. Suboptimale Sorgfaltsstandards.- 1. Einführung.- 2. Sorgfaltsgleichgewichte bei "reiner"Verschuldenshaftung.- a) Unilaterale Schäden.- b) Bilaterale Schäden.- 3. Sorgfaltsgleichgewichte bei Gefährdungshaftung mit Mitverschuldensklausel.- a) Unilaterale Schäden.- b) Bilaterale Schäden.- ba) Cournot-Nash Gleichgewichte.- bb*) Stackelberg-Gleichgewichte.- 4.* Sorgfaltsgleichgewichte bei Verschuldenshaftung mit Mitverschuldensklausel.- 5. Ergänzende Lenkungsmeehanismen bei einzelwirtschaftlich suboptimalen Sorgfaltsstandards.- IV. Unvollständige Sorgfaltsstandards.- 1. Einführung.- 2. Pareto-optimale Ausbringungs- und Sorgfaltsniveaus.- 3. Ausbringungs- und Sorgfaltsgleichgewichte bei unvollständigen Standards.- a) Verschuldenshaftung.- b) Gefährdungshaftung.- 4. Unvollständige Sorgfaltsstandards bei langfristiger Betrachtung.- D. Haftung und Versicherung.- I. Einführung.- II. Sorgfaltsgleichgewichte bei Eisikoscheu.- III. Sorgfaltsgleichgewichte bei Versicherung mit fairer Prämie.- IV. Sorgfaltsgleichgewichte bei Versicherung mit moralischem Risiko.- V. Sorgfaltsgleichgewichte bei Versicherung mit Selbstbeteiligung.- VI. Sorgfaltsgleichgewichte bei Versicherung mit vertraglich vereinbartem Sorgfaltsniveau.- E. Schlußbemerkung.- Literatur.