Abgezockt: FBI Special Agent Owen Burke by Pete Hackett

Abgezockt: FBI Special Agent Owen Burke

byPete Hackett

Kobo ebook | December 6, 2012 | German

Pricing and Purchase Info

$2.12

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Owen Burke ist Special Agent des FBI - und Bestseller-Autor Pete Hackett (Gesamtauflage 2 Millionen) schildert in dieser Serie seine Fälle.

Brandneue, abgeschlossene Story! Exklusiv als E-Book!

»Howard Bedford ist seit dem 23. November, 16 Uhr spurlos verschwunden«, sagte der Assistant Director. »Am Samstagmorgen, 8 Uhr, meldete ihn seine Frau beim 5th Precinct als vermisst. Heute Morgen nun meldete sich jemand bei Dana Bedford und forderte eine Million Dollar. Sollte sie nicht zahlen, würde man Howard Bedford töten.«
»Ist Bedford derart reich, dass seine Frau eine Million aufbringen kann?«, fragte Ron Harris.
»Er ist selbständiger Vermögens- und Anlageberater«, antwortete der AD. »Wie es um seine finanziellen Verhältnisse bestellt ist, weiß ich nicht. Das Lösegeld soll auf ein Nummernkonto in Buenos Aires überwiesen werden. Sollte die Million am 3. Dezember nicht auf dem Konto eingegangen sein, werde man davon ausgehen, dass Dana Bedford nicht bereit sei, zu zahlen.«
»Die Konsequenz wäre, dass die Kidnapper die Drohung, Howard Bedford zu töten, wahr machen«, bemerkte Owen Burke.
»Da Sie in der Mehrzahl sprechen unterstelle ich, dass Sie nicht von einem Einzeltäter ausgehen, Agent«, murmelte der Direktor des FBI New York.
»Es war nur so dahergesagt«, versetzte Burke. »Sie sagten, dass Bedford am 23. um 16 Uhr zum letzten Mal gesehen wurde. Wer hat ihn gesehen?«
»Seine Sekretärin, Carla Thompson. Sie verließ um 16 Uhr ihren Arbeitsplatz und meldete sich bei Bedford ab. – Ich betraue Sie beide mit dem Fall, Agents. Bei Ihnen weiß ich ihn in den besten Händen. Ich bitte Sie, mich auf dem Laufenden zu halten.«
Damit waren die Special Agents Owen Burke und Ron Harris entlassen. Sie begaben sich in ihr Büro und begannen zu recherchieren. Howard Bedford war zweiundvierzig Jahre alt. Er wohnte in der Greenwich Street Nummer 115, zweite Etage. Sein Büro befand sich in der Monroe Street im Stadtteil Two Bridges. Auf seiner Homepage warb er mit hohen Renditen bei diversen Geldanlagen.
Ron Harris rief bei Dana Bedford zurück. Die Frau war zu Hause und der Agent kündigte ihren Besuch innerhalb der nächsten halben Stunde an. Von der Federal Plaza bis zu dem Gebäude Nummer 115 in der Greenwich Street war es nur ein Katzensprung.
Sie benötigten zwanzig Minuten. Nachdem Harris an der Wohnungstür geklingelt hatte, zeigte sich ihnen eine blondhaarige Frau von etwa dreißig Jahren. Sie war ausgesprochen hübsch, ihre Figur war tadellos. Bekleidet war sie mit einer engsitzenden Jeans, die ihre weiblichen Proportionen betonte, und einem grauen Pullover. Owen Burke übernahm es, sich und seinen Kollegen vorzustellen, zeigte auch seinen Dienstausweis und erklärte, dass sie mit den Ermittlungen in der Entführungssache betraut waren. Dana Bedford bat die Agents in die Wohnung und bot ihnen im Wohnzimmer Sitzplätze an.
»Gibt es irgendwelche neuen Erkenntnisse?«, fragte Dana Bedford erwartungsvoll und musterte abwechselnd die Agents.
»Wir erfuhren erst vor etwa einer Stunde von der Sache«, antwortete Owen Burke. »Und nun haben wir einige Fragen - Routinefragen, Ma'am. Ihr Mann arbeitete als selbständiger Vermögens- und Anlageberater. Gingen seine Geschäfte gut?«
»Warum fragen Sie?« Dana Bedford musterte den Agent etwas befremdet. »Was hat diese Frage mit der Entführung zu tun?«
»Die Kidnapper fordern eine Million Dollar«, versetzte Burke. »Also müssen sie davon ausgehen, dass Ihr Mann ziemlich vermögend ist. Schlussfolgerung aus dieser Vermutung kann sein, dass die Entführer bezüglich der finanziellen Verhältnisse Ihres Mannes ziemlich gut Bescheid wissen.«
Der Blick der Frau irrte ab, sie starrte sekundenlang auf einen unbestimmten Punkt, dann schaute sie Burke wieder an und sagte: »Wir sind nicht gerade arm. Und das weiß jeder, der meinen Mann oder mich kennt.«
»Dann müssen wir wohl davon ausgehen, dass Ihr Mann auch Neider – vielleicht sogar Feinde hat.«
»Ich wüsste niemand, der meinem Mann feindselig gesonnen gewesen wäre«, murmelte Dana Bedford. »Dass wir Neider haben, schließe ich nicht aus. Aber ich kenne in unserem Umfeld niemand, der so weit gehen und meinen Mann kidnappen würde. Unsere Bekannten sind allesamt selbst gut situiert.«
»Wie ist es mit den Kunden Ihres Mannes?«, fragte Owen Burke. »Ihr Mann verspricht auf seiner Homepage hohe Renditen im Hinblick auf eine Reihe verschiedener Geldanlagen. Konnte er dieses Versprechen immer einhalten? Gibt es möglicherweise jemand, der Geld verloren hat, nachdem er es in die Hände Ihres Mannes gab, in der Erwartung, gute Gewinne zu erzielen?«
»Natürlich sind verschiedene Anlageformen mit einem gewissen Risiko verbunden«, musste Dana 

Title:Abgezockt: FBI Special Agent Owen BurkeFormat:Kobo ebookPublished:December 6, 2012Publisher:CassiopeiaPressLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN:9990005546980

Reviews