Absatzstrategien ostdeutscher mittelständischer Industrieunternehmen by Katrin HuhnAbsatzstrategien ostdeutscher mittelständischer Industrieunternehmen by Katrin Huhn

Absatzstrategien ostdeutscher mittelständischer Industrieunternehmen

byKatrin Huhn, Peter Kranzusch

Paperback | July 1, 1999 | German

Pricing and Purchase Info

$81.86 online 
$90.95 list price save 9%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

1.1 Problemstellung Neun Jahre nach der deutschen Vereinigung sind ostdeutsche Industrieunter­ nehmen ebenso selten mit positiven Nachrichten in den Schlagzeilen zu finden wie ihre Produkte in den TV-Werbeblöcken. Gleichwohl meldet die ostdeutsche Industrie, die lange als die "Achillesferse" der ostdeutschen Wirtschaft galt, zunehmend Umsatz-, Innovations- und Exporterfolge. Während die gesamt­ wirtschaftliche Dynamik in Ostdeutschland durch den Schrumpfungsprozeß im Baugewerbe merklich gedämpft ist, konnte das verarbeitende Gewerbe seine Produktion erheblich steigern und erwartete für das Jahr 1998, wenn auch von niedrigem Niveau aus, ebenfalls ein kräftiges Wachstum. Waren in den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung die Anpassungsan­ strengungen der Industrie in erster Linie auf die Modernisierung des betriebli­ chen Anlagevermögens gerichtet, so wurde recht bald deutlich, daß es nicht ausreichte, qualitativ gleichwertige Produkte wie die westlichen Konkurrenten zu produzieren. Absatzprobleme ostdeutscher Hersteller rührten u.a. daher, daß die Produkte sich nicht von der Masse des Angebotes unterschieden. So fehlt es noch immer an der eigenständigen Marktprofilierung und der vorteilhaf­ ten Abgrenzung von den Konkurrenzprodukten auf überregionalen Märkten. Doch gerade ostdeutsche Anbieter müssen den besonderen Kundennutzen ihrer Produkte selbstbewußter kommunizieren, wenn sie in gesättigte Märkte eindringen und stabile Abnehmerpräferenzen aufbrechen wollen.
Dipl.-Vw. Katrin Huhn und Dipl.-Vw. Peter Kranzusch sind wissenschaftliche Mitarbeiter im Institut für Mittelstandsforschung Bonn.
Loading
Title:Absatzstrategien ostdeutscher mittelständischer IndustrieunternehmenFormat:PaperbackPublished:July 1, 1999Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824469731

ISBN - 13:9783824469734

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1. Einleitung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Vorgehensweise.- 2. Die ostdeutsche Industrie.- 2.1 Quantifizierung des industriellen Unternehmensbestands in den neuen Bundesländern.- 2.2 Struktur der ostdeutschen Unternehmen im Bergbau und verarbeitenden Gewerbe insgesamt.- 3. Markteintritt und Absatz.- 3.1 Markterschließung und relative Wettbewerbsposition.- 3.1.1 Strukturelle Markteintrittsbarrieren.- 3.1.2 Strategische Markteintrittsbarrieren.- 3.1.3 Institutionelle Markteintrittsbarrieren.- 3.1.4 Markteintrittsbarrieren und Wettbewerb.- 3.1.5 Relevanz der Markteintrittsbarrieren für ostdeutsche Unternehmen.- 3.2 Absatzmethoden von Industrieunternehmen.- 4. Absatzwirtschaftliche Problembereiche ostdeutscher Unternehmen.- 4.1 Heterogene Entwicklung ostdeutscher Industriebetriebe.- 4.2 Starke Binnenorientierung der ostdeutschen Industrie.- 4.2.1 Regionale Absatzausrichtung.- 4.2.2 Wettbewerbsumfeld.- 4.2.3 Spezialisierungsmuster und Branchenstruktur.- 4.3 Wettbewerbsnachteile des industriellen Mittelstandes.- 4.3.1 Betriebsgrößennachteile.- 4.3.2 Absolute Kostennachteile.- 4.3.3 Produktdifferenzierungsnachteile.- 4.3.3.1 Geringer Bekanntheitsgrad.- 4.3.3.2 Zugang zu Vertriebswegen und Abnehmerstruktur.- 4.3.4 Fehlende positive Agglomerationseffekte.- 4.4 Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.- 4.5 Erschließung internationaler Märkte.- 4.5.1 Status Quo der Exportaktivitäten.- 4.5.2 Phasen des internationalen Markteintritts.- 4.5.3 Internationalisierungshemmnisse ostdeutscher Industrieunternehmen.- 4.6 Zusammenfassung: Markteintrittsbarrieren und Markterschließungsstrategien ostdeutscher Industrieunternehmen.- 4.6.1 Wettbewerbsnachteile ostdeutscher Industrieunternehmen.- 4.6.2 Markteintritts- und Wettbewerbsstrategien.- 5. Ergebnisse der empirischen Untersuchung.- 5.1 Die Erhebung.- 5.2 Struktur und Biographie der untersuchten Unternehmen.- 5.2.1 Branchenstruktur.- 5.2.2 Unternehmensgrößenstruktur.- 5.2.3 Markterfahrung.- 5.2.4 Unternehmen ohne absatzseitige Entscheidungskompetenz.- 5.3 Die wirtschaftliche Situation der befragten Unternehmen.- 5.3.1 Entwicklung der Ertragslage.- 5.3.2 Ertragssituation 1997.- 5.3.3 Kapazitätsauslastung.- 5.4 Absatz und Vertrieb ostdeutscher Industrieunternehmen.- 5.4.1 Regionale Absatzstruktur.- 5.4.2 Exportaktivitäten 1997.- 5.4.3 Bedeutung der Absatzregionen und strategische Ausrichtung auf Exportregionen.- 5.4.4 Geplante Absatzausdehnung nach Regionen.- 5.4.5 Vertriebswege.- 5.4.6 Wettbewerbssituation.- 5.5 Ausprägungen absatzrelevanter Unternehmensmerkmale.- 5.5.1 Stärken- und Schwächenprofile.- 5.5.2 Preispositionierung und Fertigungsverfahren.- 5.6 Marketinginstrumente und Marketingressourcen.- 5.6.1 Nutzung von Marketinginstrumenten.- 5.6.2 Erfolgsbewertung der Marketinginstrumente.- 5.6.3 Instrumente zukünftiger Marketingstrategien.- 5.6.4 Personalressourcen im Marketing.- 5.6.5 Marketingbudgets ostdeutscher Industrieunternehmen.- 5.7 Strategische Ansätze zur Überwindung von Absatzhemmnissen.- 5.7.1 Qualifizierungsmaßnahmen im Marketingbereich.- 5.7.1.1 Bisherige Qualifizierungsmaßnahmen im Marketingbereich.- 5.7.1.2 Zukünftige Qualifizierungsmaßnahmen im Marketingbereich und Bewertung.- 5.7.2 Unternehmenskooperationen.- 5.7.3 Markterschließung im Ausland.- 5.7.3.1 Anbahnung von Exportkontakten und Planung von Exportaktivitäten.- 5.7.3.2 Exporthemmnisse.- 5.8 Kriterien für erfolgreiche Marketingstrategien im industriellen Mittelstand Ostdeutschlands.- 5.9 Die absatzrelevanten Förderprogramme im Lichte der Befragung.- 5.9.1 Bekanntheit und Inanspruchnahme von Förderprog rammen.- 5.9.2 Bewertung der Förderung durch die Unternehmen.- 5.9.3 Wirtschaftspolitische Empfehlungen zu den Absatzförderprogrammen.- 6. Die staatlichen Absatzförderprogramme für ostdeutsche Unternehmen.- 6.1 Bestandsaufnahme der absatzrelevanten Förderprogramme.- 6.1.1 Einleitung.- 6.1.2 Absatzförderung des Bundes.- 6.1.2.1 Absatz- und Exporthilfen speziell für ostdeutsche Unternehmen.- 6.1.2.2 Gesamtdeutsche Absatzförderprogramme mit Sonderkonditionen für ostdeutsche Unternehmen.- 6.1.2.3 Allgemeine Außenwirtschaftsförderung.- 6.1.2.4 Absatzförderung im Rahmen allgemeiner Finanzierungsprogramme.- 6.1.2.5 Gemeinsame Initiative für mehr Arbeitsplätze in Ostdeutschland "Einkaufsoffensiven der Wirtschaft".- 6.1.3 Absatzförderung der ostdeutschen Bundesländer.- 6.1.3.1 Überblick über Fördermaßnahmen der Länder.- 6.1.3.2 Maßnahmen des Landes Berlin.- 6.1.3.3 Maßnahmen des Landes Brandenburg.- 6.1.3.4 Maßnahmen des Landes Mecklenburg-Vorpommern.- 6.1.3.5 Maßnahmen des Freistaates Sachsen.- 6.1.3.6 Maßnahmen des Landes Sachsen-Anhalt.- 6.1.3.7 Maßnahmen des Landes Thüringen.- 7. Zusammenfassung und wirtschaftspolitische Implikationen.- Abkürzungsverzeichnis.