Agrammatismus im Deutschen und im marokkanischen Arabisch: Eine kontrastive Analyse by Said SahelAgrammatismus im Deutschen und im marokkanischen Arabisch: Eine kontrastive Analyse by Said Sahel

Agrammatismus im Deutschen und im marokkanischen Arabisch: Eine kontrastive Analyse

bySaid Sahel

Paperback | October 28, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$99.05 online 
$116.95 list price save 15%
Earn 495 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Said Sahel stellt die Analyse von Spontansprachkorpora und elizitierten Daten von deutschsprachigen und marokkanischen Agrammatikern in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Er untersucht insbesondere den Einfluss von morphologischen Eigenschaften einer Einzelsprache auf das Erscheinungsbild des Agrammatismus und zeigt, dass die unterschiedliche Manifestation des agrammatischen Defizits in den zwei untersuchten Sprachen ihre unterschiedlichen morphologischen Systeme widerspiegelt.
Dr. Said Sahel promovierte bei Prof. Dr. Heinz Vater am Institut für Deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln. Er ist heute wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld.
Loading
Title:Agrammatismus im Deutschen und im marokkanischen Arabisch: Eine kontrastive AnalyseFormat:PaperbackPublished:October 28, 2004Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824445972

ISBN - 13:9783824445974

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I Über Sinn und Unsinn der linguistischen Agrammatismusforschung.- 1 Die kognitive Wende in der Linguistik und die Agrammatismusforschung.- 2 Zur Relevanz agrammatischer bzw. aphasischer Sprachdaten für die Linguistik.- 2.1 Modularität und die Untersuchung von Dissoziationen.- 2.2 Agrammatismusforschung und die generative Grammatiktheorie.- 3 Broca-Aphasie und Agrammatismus.- 3.1 Die Broca-Aphasie.- 3.2 Charakteristika des Agrammatismus.- 4. Agrammatismus - ein einheitliches Phänomen?.- 5. Die sprachvergleichende Agrammatismusforschung.- 5.1. Aufgabe und Ziel der sprachvergleichenden Agrammatismusforschung.- 5.2. Bisherige Befunde der sprachvergleichenden Agrammatismusforschung.- II. Agrammatismus im Deutschen.- 1. Die Flexion im Deutschen.- 1.0. Allgemeines.- 1.1. Die Nominal- und Verbalflexion im Deutschen.- 1.1.1. Die Nominalflexion.- 1.1.1.1. Das Substantiv.- 1.1.1.2. Das Adjektiv.- 1.1.1.3. Der Artikel.- 1.1.2. Die Verbflexion.- 2. Zur Produktion flektierter Wortformen im deutschen Agrammatismus.- 2.1. Datenbasis und Methode.- 2.2. Pluralflexion.- 2.2.1. Auswertung der Spontansprachdaten.- 2.2.2. Befunde aus experimentellen Untersuchungen.- 2.2.3. Diskussion der Ergebnisse.- 2.3. Adjektivflexion.- 2.3.1. Auswertung der Spontansprachdaten.- 2.3.2. Befunde aus experimentellen Untersuchungen.- 2.3.3. Diskussion der Ergebnisse.- 2.4. Artikelflexion.- 2.4.1. Auswertung der Spontansprachdaten.- 2.4.1.1. Bestimmte Artikel.- 2.4.1.2. Unbestimmte Artikel.- 2.4.2. Befunde aus experimentellen Untersuchungen.- 2.4.3. Diskussion der Ergebnisse.- 2.5. Verbflexion.- 2.5.1. Auswertung der Spontansprachdaten.- 2.5.2. Befunde aus experimentellen Untersuchungen.- 2.5.3. Diskussion der Ergebnisse.- 2.6. Zusammenfassung und Diskussion.- III. Agrammatismus im marokkanischen Arabisch.- 1. Marokkanisches Arabisch.- 1.0. Einführendes.- 1.1. Die Diglossie marokkanisches Arabisch vs. Hocharabisch.- 1.2. Besonderheiten des marokkanischen Arabisch gegenüber dem Hocharabischen.- 1.3. Zur nicht-konkatenativen Morphologie des Hocharabischen und des marokkanischen Arabisch.- 1.3.1. Die Morphologie des Hocharabischen.- 1.3.2. Die Morphologie des marokkanischen Arabisch.- 1.4. Die Flexion im marokkanischen Arabisch.- 1.4.0. Allgemeines.- 1.4.1. Flektierbare Wortarten im marokkanischen Arabisch.- 1.4.1.1. Das Substantiv.- 1.4.1.2. Das Adjektiv.- 1.4.1.3. Das Verb.- 1.5. Enklise im marokkanischen Arabisch.- 2. Untersuchung zur Produktion flektierter Wortformen bei marokkanischen Agrammatikern.- 2.1. Probanden und Datenbasis der Untersuchung.- 2.1.1. Probanden.- 2.1.2. Datenbasis.- 2.1.2.1. Spontansprachdaten.- 2.1.2.2. Experimentelle Daten.- 2.1.3. Auswertungsverfahren.- 2.2. Die Pluralflexion.- 2.2.1. Auswertung der Daten.- 2.2.1.1. Spontansprachdaten.- 2.2.1.1.1. Ergebnisse.- 2.2.1.2. Elizitationsexperiment.- 2.2.1.2.1. Stimuli und Methodik.- 2.2.1.2.2. Ergebnisse.- 2.2.1.2.3. Fehleranalyse.- 2.2.2. Diskussion der Ergebnisse.- 2.3. Die Adjektivflexion.- 2.3.1. Auswertung der Daten.- 2.3.1.1. Spontansprachdaten.- 2.3.1.1.1. Ergebnisse.- 2.3.1.2. Elizitationsexperiment.- 2.3.1.2.1. Stimuli und Methodik.- 2.3.1.2.2. Ergebnisse.- 2.3.1.2.3. Fehleranalyse.- 2.3.2. Diskussion der Ergebnisse.- 2.4. Die Verbflexion.- 2.4.1. Auswertung der Daten.- 2.4.1.1. Spontansprachdaten.- 2.4.1.1.1. Ergebnisse.- 2.4.1.2. Elizitationsexperiment.- 2.4.1.2.1. Stimuli und Methodik.- 2.4.1.2.2. Ergebnisse.- 2.4.1.2.3. Fehleranalyse.- 2.4.2. Diskussion der Ergebnisse.- 2.5. Zusammenfassung und Diskussion.- IV. Zusammenfassende Diskussion der Ergebnisse.- Literatur.- A Transkripte der Interviews mit den untersuchten marokkanischen Agrammatikern.- 1. Transkript des Interviews mit A.B..- 2. Transkript des Interviews mit A.L..- 3. Transkript des Interviews mit N.L..- B. Experimentmaterial.- 1. Material des Pluralexperiments.- 2. Material des Adjektivexperiments.- 3. Material des Verbexperiments.- C. Transkription.