Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen by Paul MatussekAnalytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen by Paul Matussek

Analytische Psychosentherapie: 2 Anwendungen

byPaul Matussek

Hardcover | August 1, 2001 | German

Pricing and Purchase Info

$59.27

Earn 296 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die in Band 1 vorgestellte theoretische Neufundierung der analytischen Psychosentherapie wird in diesem zweiten Band um wichtige psychodynamische Gesichtspunkte erweitert und ihre praktische Anwendung demonstriert. Dies geschieht nicht nur durch klinische Fälle aus der einschlägigen Therapieerfahrung, sondern auch durch ausführliche Beispielanalysen bekannter Persönlichkeiten (C.G. Jung, Martin Heidegger, Axel Springer), an denen die im allgemeinen übersehene Tatsache verdeutlicht wird, daß man psychotisch sein und gleichwohl zu beruflichem Erfolg und Ansehen gelangen kann.
Title:Analytische Psychosentherapie: 2 AnwendungenFormat:HardcoverPublished:August 1, 2001Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540620443

ISBN - 13:9783540620440

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A Zur Notwendigkeit einer phänomenologischen Öffnung der psychoanalytischen Theorie.- Rückblick auf ein Jahrhundert psychiatrischer Forschung.- Wirkmechanismen.- Bedeutung einer Theorie.- Die Spezifität des Unspezifischen.- Statistik als notwendiges Übel.- Der Doppelaspekt des Selbst als therapeutischer Wegweiser.- Therapieansätze.- Ehrgeiz als prätendiertes öffentliches Selbst.- Geheimnis versus Unbewußt.- Adynamie versus Antriebslosigkeit.- B Modellfälle.- Carl Gustav Jung.- Relativität der Diagnose Schizophrenie.- Lebenslange Innenschau.- Spaltung zwischen öffentlichem und privatem Selbst.- Freud und Jung - Therapie als Selbsttherapie.- Aufgabe seiner Berufskarriere.- Das private Selbst als höhere Vernunft.- Private Mission lindert Schmerz in der Öffentlichkeit.- Die Tiefe der Verletzung wird nicht realisiert.- Einsamkeit - Gegensatz zwischen innerer und äußerer Welt.- Wissenschaft: kollektives Unbewußtes als Narzißmus des öffentlichen Selbst.- Faszination des kindlichen Spiels.- Martin Heidegger (Peter Matussek und Paul Matussek).- Vorbemerkung: Die Psychodynamik der Persönlichkeit in ihrer Beziehung zum Werk.- Verschrobenheit - Absetzung vom "Glauben der Herkunft".- Verstiegenheit - Der Holzweg zum Rektorat 1933/34.- Manieriertheit - Im Dickicht der Sprache.- Das Rätsel Heidegger - Versuch einer Lösung.- Axel Springer.- Der schizophrene Schub.- Das graphologische Gutachten.- Psychiatrische Diagnose.- Das Coping.- Glaube, Liebe und Scham als Primärmerkmale des privaten Selbst.- Schlußfolgerungen für die analytische Psychosentherapie...- Namenverzeichnis.