Antezedenzien und Konsequenzen des Regret: Grundlagen - Messung - Implikationen by Christian SeilheimerAntezedenzien und Konsequenzen des Regret: Grundlagen - Messung - Implikationen by Christian Seilheimer

Antezedenzien und Konsequenzen des Regret: Grundlagen - Messung - Implikationen

byChristian Seilheimer

Paperback | April 27, 2001 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Auf der Basis ökonomischer und verhaltenswissenschaftlicher Theorien untersucht Christian Seilheimer die Bedeutung des Regret und erläutert den Zusammenhang zwischen Antezedenzien und Konsequenzen.
Dr. Christian Seilheimer ist wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Andreas Herrmann am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing der Universität Mainz. Er ist zudem Mitarbeiter der DEVIF, Deutsche Gesellschaft für Investment-Fonds GmbH.
Loading
Title:Antezedenzien und Konsequenzen des Regret: Grundlagen - Messung - ImplikationenFormat:PaperbackPublished:April 27, 2001Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824473615

ISBN - 13:9783824473618

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Zur Relevanz des Regret im Marketing.- 1. Die Qual der Wahl.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Definitionen und Abgrenzungen.- 1.3 Vorgehensweise.- 2 Theoretische Grundlagen des Regret.- 2. Antezedenzien des Regret.- 2.1 Ökonomische Ansätze.- 2.1.1 Entscheidungstheoretische Ansätze.- 2.1.1.1 Das Erwartungswertprinzip.- 2.1.1.2 Die Erwartungsnutzen-Theorie.- 2.1.1.3 Die Subjektive Erwartungsnutzen-Theorie.- 2.1.1.4 Das Konflikt-Modell.- 2.1.1.5 Die Minimax-Regret-Regel.- 2.1.2 Die Regret-Theorie.- 2.1.2.1 Die Grundlagen der Regret-Theorie.- 2.1.2.2 Das antizipierte Regret.- 2.1.2.3 Das erfahrene Regret.- 2.1.2.4 Die Regret-Aversion.- 2.1.2.5 Regret und Rationalität.- 2.1.3 Zusammenfassung.- 2.2 Verhaltenswissenschaftliche Ansätze.- 2.2.1 Die Theorie der kognitiven Dissonanz.- 2.2.2 Die Theorie der psychologischen Reaktanz.- 2.2.3 Die Norm-Theorie.- 2.2.4 Die Theorie des Counterfactual Thinking.- 2.2.5 Die Attributions-Theorie.- 2.3 Zusammenfassung.- 3. Konsequenzen des Regret.- 3.1 Die Kundenzufriedenheit.- 3.1.1 Das Confirmation/Disconfirmation-Paradigma.- 3.1.2 Regret und Kundenzufriedenheit.- 3.2 Die Kundenloyalität.- 3.2.1 Kundenloyalität im Kontext von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.- 3.2.2 Dimensionen der Kundenloyalität.- 3.2.3 Regret und Kundenloyalität.- 3.3 Zusammenfassung.- 3 Eine empirische Untersuchung.- 4. Der Zusammenhang zwischen den Antezedenzien des Regret.- 4.1 Methode.- 4.2 Ergebnisse.- 4.3 Diskussion.- 5. Die Antezedenzien und Konsequenzen des Regret.- 5.1 Das experimentelle Design.- 5.2 Die Methode.- 5.2.1 Die Vorgehensweise.- 5.2.2 Der Fragebogen.- 5.2.3 Die Messgrößen.- 5.2.3.1 Die Messung des Regret.- 5.2.3.2 Die Messung der Kundenzufriedenheit.- 5.2.3.3 Die Messung der Kundenloyalität.- 5.2.3.4 Die Messung der Kovariablen.- 5.3 Die Ergebnisse.- 5.3.1 Die Wirkung der Faktoren auf die Beschwerdeabsicht.- 5.3.2 Die Wirkung der Faktoren auf die Mundpropaganda.- 5.3.3 Die Wirkung der Faktoren auf das Regret, die Kundenzufriedenheit und die Kundenloyalität.- 5.3.3.1 Varianzanalytische Grundüberlegungen.- 5.3.3.2 Die Ergebnisse der Kovarianzanalysen.- 5.3.3.3 Die Bedeutung der abhängigen Variablen zur Gruppendiskriminierung.- 5.4 Die Diskussion der Ergebnisse.- 4 Implikationen für Forschung und Praxis.- 6. Implikationen für die Marketingpraxis.- 7. Implikationen für die Marketingforschung.- 8. Fazit.