Arzneiverordnungs-Report 2008: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare by Ulrich SchwabeArzneiverordnungs-Report 2008: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare by Ulrich Schwabe

Arzneiverordnungs-Report 2008: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

EditorUlrich Schwabe

Paperback | September 19, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$82.13 online 
$90.95 list price save 9%
Earn 411 plum® points
HURRY, ONLY 1 LEFT!

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Der Arzneiverordnungs-Report ist eines der neuesten Pharmakologiewerke im deutschsprachigen Raum. Er wird jährlich intensiv überarbeitet und ist für Ärzte eine wichtige Entscheidungshilfe in der Pharmakotherapie. Wie jedes Jahr analysiert er die Ursachen für die massiv steigenden Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen. Datenbasis sind 708 Millionen Arzneimittelpackungen, die im Jahre 2007 von 134.172 Vertragsärzten rezeptiert wurden. Schwerpunktthema ist eine aktualisierte Darstellung der Spezialpräparate, die einen maßgeblichen Anteil an den wachsenden Ausgaben der letzten Jahre haben. Neu hinzugekommen ist darüber hinaus eine Übersicht über die Arzneiverordnungen für ältere Patienten. Auch die neuen Arzneistoffe des Jahres 2007 werden pharmakologisch-therapeutisch bewertet.
Title:Arzneiverordnungs-Report 2008: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und KommentareFormat:PaperbackDimensions:7.48 × 5 × 0.68 inPublished:September 19, 2008Publisher:SpringerLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540692185

ISBN - 13:9783540692188

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Arzneiverordnungs-Report 2008: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

Reviews

Table of Contents

Teil I: Allgemeine Verordnungs- und MarktentwicklungArzneiverordnungen 2007 im Überblick.- Neue Arzneimittel 2007.- Spezialpräparate.- Ökonomische Aspekte des deutschen Arzneimittelmarktes 2007Teil II: IndikationsgruppenACE-Hemmer und Angiotensinrezeptorantagonisten.- Analgetika.- Antiallergika.- Antianämika.- Antibiotika und Chemotherapeutika.- Antidementiva.- Antidiabetika.- Antiemetika und Antivertiginosa.- Antiepileptika.- Antihypertonika.- Antikoagulantien und Thrombozytenaggregationshemmer.- Antirheumatika und Antiphlogistika.- Antitussiva und Expektorantien.- Betarezeptorenblocker.- Bronchospasmolytika und Antiasthmatika.- Calciumantagonisten.- Corticosteroide.- Dermatika.- Diuretika.- Durchblutungsfördernde Mittel.- Gichtmittel.- Gynäkologika.- Herztherapeutika.- Hypnotika und Sedativa.- Hypophysen- und Hypothalamushormone.- Immuntherapeutika und Zytostatika.- Lipidsenkende Mittel.- Magen-Darm-Mittel und Laxantien.- Migränemittel.- Mund- und Rachentherapeutika.- Muskelrelaxantien.- Ophthalmika.- Osteoporosemittel.- Parkinsonmittel.- Psychopharmaka.- Rhinologika und Otologika.- Schilddrüsentherapeutika.- Sexualhormone.- Urologika.- Vitamine und MineralstoffpräparateTeil III: Arzt- und PatientengruppenArzneiverordnungen nach Arztgruppen.- Arzneimittelverordnungen nach Alter und Geschlecht.- Arzneiverordnungen für ältere PatientenTeil IV: AnhangErgänzende statistische ÜbersichtSachverzeichnis