Auswirkungen des Ethnotourismus auf die Imazighen am Beispiel der Oase Timia by Lisa Imhof

Auswirkungen des Ethnotourismus auf die Imazighen am Beispiel der Oase Timia

byLisa Imhof

Kobo ebook | June 16, 2011 | German

Pricing and Purchase Info

$13.59 online 
$16.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 5.0 Schweizer Notensystem, Universität Luzern, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Imazighen (Berber) setzten sich aus verschiedenen Gruppen aus dem nördlichen Afrika zusammen. Eine Untergruppe sind die Tuareg, welche sich selbst als Kel Tamaschek oder als Kel Tagelmust oder je nach dem auch mit ihrem Herkunftsort wie z.B. die Kel Timia be-zeichnen. Die Tuareg leben in der Saharawüste und am Rand der Sahelzone, sind somit Bürger der Republik Niger und Mali. Der Ethnotourismus ist eine neue Art des Reisens, welche seit 1980 bekannt ist und stetig ausgebaut wird. Diese neue Tourismusform stellt die persönliche Begegnung mit einer frem-den Kultur in den Mittelpunkt und will sich damit vom Massentourismus abheben. Seit den 1980er Jahren findet der Ethnotourismus auch bei den Imazighen statt. Von europäischen Reiseagenturen werden die Imazighen gezielt für die Werbung eingesetzt, da sie bei den potentiellen Reisekunden eine positive Assoziation, mit der Wüste und 1001 Nacht, auslö-sen. Auch die Kel Timia (Tuareg-Stamm) in Timia in der Republik Niger sind vom Ethnotou-rismus betroffen. Die Touristen besuchen das Dorf meistens auf Tagestouren in die Region Timia und kommen mit den verschiedensten Gewerben und Menschen zusammen. Verein-zelt werden auch längere Reisen nach Timia organisiert, hierbei haben die Ethnotouristen vermehrt die Möglichkeiten einer persönlichen Begegnung mit den Menschen und der Kultur der Kel Timia. Bezüglich des Ethnotourismus gibt es schon seit Beginn Kritiker, welche die Auswirkungen des Ethnotourismus auf die Bevölkerung und deren Region in Frage stellen. Der Ethnotou-rismus hat bei den Imazighen, speziell bei den Kel Timia, Auswirkungen auf die Kultur, ihr Sozialleben, ihre Politik, die Wirtschaftstätigkeiten und auf ihre Region. Zusammengefasst ist anzumerken, dass diese Auswirkungen heute noch keinen gravierenden Einfluss für die Re-gionalbevölkerung haben. Inhaltsverzeichnis 1Einleitung 2Begriffsklärungen zum special interest tourism 2.1.1Special interest tourism 2.1.2Ethnotourismus 2.1.3Kulturtourismus 2.1.4Indigener (Kultur-) Tourismus 2.2Nordafrikanische Ethnien 2.2.1Imazighen / Berber 2.2.2Tuareg 3Ethnotourismus bei den Imazighen 3.1Inszenierung der Berber- und Tuaregkultur als Vermarktungsvorteil 3.2Ethnotourismus aufgezeigt am Fallbeispiel Timia in der Republik Niger 3.2.1Ablauf einer Tagestour nach Timia ...
Title:Auswirkungen des Ethnotourismus auf die Imazighen am Beispiel der Oase TimiaFormat:Kobo ebookPublished:June 16, 2011Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640938925

ISBN - 13:9783640938926

Customer Reviews of Auswirkungen des Ethnotourismus auf die Imazighen am Beispiel der Oase Timia

Reviews