Autogenes Training by Maria KrapfAutogenes Training by Maria Krapf

Autogenes Training

byMaria Krapf, G. Krapf

Paperback | April 7, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$41.27 online 
$51.95 list price save 20%
Earn 206 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Entspannen will gelehrt sein! Die fundierte Vermittlung des Autogenen Trainings ist das A und O der richtigen Anwendung und seiner langfristigen, positiven Wirkungen. Aber was braucht der Kursleiter für die Anleitung des Entspannungsverfahrens? Übung, Übung, Übung - und anwendungsbezogenes Wissen. Die verständlich geschriebene Einführung ist für Lehrende, aber auch für Lernende und Einsteiger interessant: Das Autogene Training wird lebendig durch viele Beispiele und Hintergrundinformationen!

Grundlagen des Autogenen Trainings:
-
ausführliche Darstellung der Grundstufe des AT
- knapp und verständlich werden Ziele und Möglichkeiten des Entspannungsverfahrens beschrieben

6 Übungen:
-
systematisch: Instruktion, Ablauf, Erleben bei den Lernenden, Problembehandlung und spezifische Anwendungsmöglichkeiten der jeweiligen Übung

Anwendung in der Praxis:
-
Gruppenkurs/Dauergruppe: Handwerkszeug zur Durchführung des AT in der Gruppe - die Kenntnisse sind auch auf das Einzelsetting übertragbar
- Ausblick auf die Oberstufe nach J. H. Schultz

Autogenes Training - für Lehrende und Lernende 

Title:Autogenes TrainingFormat:PaperbackPublished:April 7, 2004Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540201645

ISBN - 13:9783540201649

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Inhaltswerzeichnis.- Theoretischer Teil.- Die Polarität des Lebens.- Stressauslöser und Stressreaktion.- Entstehung und Entwicklung des autogenen Trainings.- Wie wirkt das autogene Training?.- Wer kann das autogene Training erlernen?.- Grenzen des autogenen Trainings.- Praktischer Teit.- Die Vorbereitung.- Der Pendelversuch.- Der Fallversuch.- Die Haltung beim autogenen Training.- Das Herausfinden des Übungsarmes.- Die Ruhetönung.- Die Zurücknahme.- Die erste Übung (Schwere).- Störfaktoren.- Die Einbildung.- Das Üben zu Hause.- Die Generalisierung.- CD und Tonträger.- Das Protokoll.- Einige Bemerkungen zum Nachttraum.- Die zweite Übung (Wärme).- Die Erinnerungsfähigkeit des Gewebes.- Nicht jedes Üben ist gleich.- Die Nackenwärme.- Die Teilzurücknahme.- Autogene Entladungen.- Ein Versuch in der Badewanne.- Aus der Anfangsphase des autogenen Trainings: Der Analgesieversuch.- Die "organismische Umschaltung".- Medikamente und autogenes Training.- L'heure de l'apéritif.- Die Sauna.- Der Muskelkater.- Nochmals: Die Generalisierung.- Die Verkürzung.- Unterschiedliche Realisierung von Schwere und Wärme.- Die dritte Übung (Atmung).- Das Erlebnis der Atmung.- Über den Schmerz.- Die vierte Übung (Herz).- Ergänzung der Herzübung.- Das Terminerwachen.- Die Gesichtsentspannung.- Das nächtliche Zähneknirschen.- "Probehandeln" - neue Erfahrungen.- Die fünfte Übung (Leib).- Das Gedächtnis.- Prüfungsängste.- Die Konzentrationsfähigkeit.- Störungen bei der Leibübung.- Die sechste Übung (Kopf).- Resonanzdämpfung der Affekte.- Das Kurztraining - wichtig mit Zurücknahme.- Die Teilentspannung -ohne Zurücknahme.- Urlaub und autogenes Training.- Sport und autogenes Training.- Formelhafte Vorsatzbildungen.- Anregungen für intentionale Vorsatzbildungen.- Anregungen für organspezifische Vorsatzformeln.- Ausblick auf die Oberstufe des autogenen Trainings.- Wesen der Oberstufe.- Methodik der Oberstufe.- Oberstufe nach J. H. Schultz.- Modell 7-Wochenkurs.- Modell Dauergruppe.- Schlusswort.- Literatur.