Automatisierung in Materialfluss und Logistik: Ebenen, Informationslogistik, Identifikationssysteme, intelligente Geräte by Klaus KrämerAutomatisierung in Materialfluss und Logistik: Ebenen, Informationslogistik, Identifikationssysteme, intelligente Geräte by Klaus Krämer

Automatisierung in Materialfluss und Logistik: Ebenen, Informationslogistik, Identifikationssysteme…

byKlaus Krämer

Paperback | October 29, 2002 | German

Pricing and Purchase Info

$89.76 online 
$90.95 list price
Earn 449 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Klaus Krämer präsentiert eine systematische und ganzheitliche Darstellung der Automatisierungstechnik im Rahmen von Materialfluss und Logistik aus der Sicht der Information. Im Mittelpunkt stehen der Einsatz von Identifika-tionstechniken, das Verknüpfen von Daten über verschiedene Ebenen im System, die Logistik der Information und die Anbindung von Geräten über Bussysteme an übergeordnete Stellen.
Dr. Klaus Krämer promovierte am Lehrstuhl für elektrische Steuerung und Regelung (ESR) der Ruhr-Universität Bochum und habilitierte sich am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen (FLW) der Universität Dortmund . Er ist Senior System-Consultant Produkt- und Markenschutz, Bundes-druckerei GmbH, Neu-Isenburg.
Loading
Title:Automatisierung in Materialfluss und Logistik: Ebenen, Informationslogistik, Identifikationssysteme…Format:PaperbackPublished:October 29, 2002Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824421526

ISBN - 13:9783824421527

Reviews

Table of Contents

1. Allgemeine Einführung und Zielsetzung.- 2. Zur Entwicklung der Automatisierungstechnik.- 2.1 Historischer Werdegang und Schlußfolgerung.- 2.2 Prozeßdiagnose, Instandhaltung und intelligente Sensorik.- 2.3 Rahmenbedingungen in Materialfluß und Logistik.- 2.4 Zusammenfassung.- 3. Grundlagen der Automatisierungskonzepte.- 3.1 Produkt und Prozeß.- 3.2 Kopplung von Prozeß und Information.- 3.3 Dezentrale, Zentrale und Hybride Zielsteuerung.- 3.4 Strukturierung der Automatisierungssysteme.- 3.5 Strukturierungsprinzipien.- 3.6 Darstellung möglicher Ebenenkonzepte.- 3.7 Synthese eines Ebenenkonzeptes.- 3.8 Zusammenfassung.- 4. Datenerfassung und Informationsmanagement.- 4.1 Der Begriff "Informationslogistik".- 4.2 Das Gedankengebäude der Informationslogistik.- 4.3 Aufgabe und Einbindung der Informationslogistik.- 4.4 Prozesse der Informationslogistik.- 4.5 Bestandteile und Hilfsmittel der Informationslogistik.- 4.6 Bedeutung der Informationslogistik.- 5. Datenerfassung im Materialfluß.- 5.1 Datenerfassung und Identifikationstechnik.- 5.2 Objektverfolgung durch Ein-Bit Sensoren.- 5.3 Direkte Erkennung der Objekte.- 5.4 Kennzeichnung von Gütern.- 5.4.1 Mechanische Kopplung zur Identifikation.- 5.4.2 Optische Kopplung zur Identifikation.- 5.4.3 Kodierung von Informationen in der Identifikation.- 5.4.4 Elektromagnetische Kopplung zur Identifikation.- 5.4.4.1 Resonanzprinzip.- 5.4.4.2 Begriffsbestimmung.- 5.4.4.3 Reflexionsprinzip.- 5.4.4.4 Sende-Empfangsprinzip.- 5.4.4.5 Frequenzbereiche.- 5.5 Elektronische Datenträger.- 5.5.1 Speicherstrategien.- 5.5.2 Energiekonzepte.- 5.5.3 Kommunikationskonzepte.- 5.5.4 Pulkerfassung.- 5.5.5 Informationslogistische Betrachtung.- 5.5.6 Anwendungsbereiche.- 5.6 Ein- und mehr-dimensionale Strichkodierung.- 5.6.1 Prinzipieller Kodeaufbau.- 5.6.2 Historie.- 5.6.3 1-dimensionale Kodierungsstrategien.- 5.6.4 2-dimensionale Kodierungsstrategien.- 5.6.5 3-dimensionale Kodierungsstrategien.- 5.6.6 Drucken und Etikettieren.- 5.6.7 Informationslogistische Betrachtung.- 5.6.8 Anwendungsbereiche.- 5.7 Sonderverfahren: Satellitengestützte Systeme.- 5.8 BDE-Systeme.- 5.9 Zusammenfassung und Schlußfolgerungen.- 6. Intelligenz im Feld.- 6.1 Migration der Intelligenz.- 6.2 Integration im Bereich der Aktorik.- 6.2.1 Erweiterung des Aktors.- 6.2.2 Aktor und überlagerte Steuerung.- 6.2.3 Informationslogistik und Aktor.- 6.3 Intelligente Sensorik.- 6.3.1 SMART Sensoren und HART Protokoll.- 6.3.2 Erweiterung des Sensors.- 6.3.3 Kategorien der Intelligenz.- 6.3.4 Informationslogistik und Sensor.- 6.4 Entwicklung intelligenter Sensoren für den Materialfluß.- 6.4.1 Intelligenz und Mehr-Bit Sensor.- 6.4.2 Intelligenz im 1-Bit Sensor.- 6.4.3 Nachrichtenorientierte Vernetzung.- 6.4.4 Anforderungen an einen modernen Sensor.- 6.5 Steuerungen und Kommunikation in der Feldebene.- 6.5.1 Steuerung im Feld.- 6.5.2 Module und Datenwelt.- 6.5.3 SPS, IPC und Soft-SPS.- 6.5.4 Systemintegration.- 7. Zusammenfassung und Ausblick.