Bürgerliches Recht 2: Fall · Systematik · Lösung · Schuldrecht · Allgemeiner Teil by Willi GrossBürgerliches Recht 2: Fall · Systematik · Lösung · Schuldrecht · Allgemeiner Teil by Willi Gross

Bürgerliches Recht 2: Fall · Systematik · Lösung · Schuldrecht · Allgemeiner Teil

byWilli Gross, Walter Söhnlein

Paperback | August 1, 1994 | German

Pricing and Purchase Info

$81.69 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 408 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

Title:Bürgerliches Recht 2: Fall · Systematik · Lösung · Schuldrecht · Allgemeiner TeilFormat:PaperbackDimensions:9.61 × 6.69 × 0.01 inPublished:August 1, 1994Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3409727280

ISBN - 13:9783409727280

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Lektion 1.- 1: Grundbegriffe des Schuldrechts.- I. Allgemeines.- IL Bedeutung und Aufgabe des Schuldrechts.- III. Begriff und Wesen des Schuldrechts und des Schuldverhältnisses.- 1. Allgemeines.- 2. Begriff der Leistung.- 3. Wirkung schuldrechtlicher Ansprüche.- 4. Gesetzliche und vertragliche Schuldverhältnisse.- a) Gesetzliche Schuldverhältnisse.- b) Vertragliche Schuldverhältnisse.- Lektion 2.- 2: Entstehen vertraglicher Schuldverhältnisse.- I. Grundsatz der vertraglichen Vereinbarung.- II. Grundsatz der Vertragsfreiheit.- 1. Abschlußfreiheit.- 2. Gestaltungsfreiheit.- a) Inhalt der Gestaltungsfreiheit.- b) Grenzen der Gestaltungsfreiheit.- III. Vertragsfreiheit und Vertragstypisierung (Allgemeine Geschäftsbedingungen).- 1. Allgemeines.- 2. Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).- a) Begriff der AGB.- b) Wirksamwerden der AGB für den einzelnen Vertrag.- c) Ausnahme einzelner Klauseln vom Wirksamwerden.- d) Rechtsfolgen bei Nichteinbeziehung oder Unwirksamkeit der AGB.- e) Inhaltliche Grenzen der AGB.- 3: Form vertraglicher Schuldverhältnisse.- Lektion 3.- 4: Inhalt der Schuldverhältnisse - Die Leistungspflicht.- I. Allgemeines.- II. Bestimmtheit oder Bestimmbarkeit des Schuldinhalts.- 1. Allgemeines.- 2. Bestimmung des Schuldinhalts.- a) Bestimmung durch Gesetz.- b) Bestimmung durch Vereinbarung der Parteien.- c) Bestimmung durch eine Partei.- d) Bestimmung durch einen Dritten.- 3. Wahlschuld.- 4. Ersetzungsbefugnis.- 5. Bestimmung des Inhalts des Schuldverhältnisses durch den Grundsatz von Treu und Glauben.- a) Allgemeines.- b) Die grundsätzliche Bedeutung des § 242.- c) Anwendungsbereiche des § 242.- ca) Begründung vertraglicher Nebenpflichten.- cb) Nebenpflichten außerhalb eines bestehenden Vertrags.- cc) Änderung der vertraglichen Leistungspflicht - Wegfall der Geschäftsgrundlage.- cd) Außerordentliches Kündigungsrecht.- ce) Einwand der unzulässigen Rechtsausübung.- Lektion 4.- III. Verschiedene Schuldinhalte.- 1. Stückschuld und Gattungsschuld.- a) Allgemeines.- b) Stückschuld.- c) Gattungsschuld.- d) Rechtsfolgen.- 2. Geldschuld.- a) Begriff.- b) Rechtsfolgen.- c) Wertsicherungsklauseln.- 3. Zinsschuld.- a) Begriff.- b) Rechtsgrundlage.- c) Höhe der Zinsen.- 4. Weitere besonders geregelte Schuldinhalte.- a) Aufwendungsersatz.- aa) Begriff.- ab) Rechtsgrundlage.- ac) Besondere Rechtsfolgen.- b) Wegnahmerecht.- ba) Begriff.- bb) Rechtsgrundlage.- bc) Durchführung.- c) Auskunftspflicht.- ca) Rechtsgrundlage.- cb) Unterstützung der Auskunftspflicht.- Lektion 5.- IV. Die Verpflichtung zum Schadenersatz.- 1. Überblick.- 2. Bedeutung.- 3. Voraussetzungen der Schadenersatzpflicht.- a) Verwirklichung eines Haftungstatbestandes.- b) Rechtswidrigkeit.- c) Verantwortlichkeit.- 4. Die Möglichkeiten der Haftung für Verschulden.- a) Haftung für eigenes Verschulden.- aa) Verschuldensfähigkeit.- ab) Schuldform.- b) Haftung für fremdes Verschulden.- ba) Der Erfüllungsgehilfe.- bb) Der gesetzliche Vertreter.- 5. Umfang des Schadenersatzes (Schadenberechnung).- a) Begriff des Schadens..- b) Schadensart.- ba) Erfüllungs- und Vertrauensschaden.- bb) Materieller und immaterieller Schaden.- bc) Unmittelbarer und mittelbarer Schaden.- c) Art der Schadenberechnung.- ca) Konkrete Schadenberechnung.- cb) Abstrakte Schadenberechnung.- d) Besonderheiten der Schadenberechnung.- da) Schadensminderung durch Vorteilsausgleichung.- db) Schadenminderung durch Mitverschulden.- dc) Schadenminderung wegen Berücksichtigung hypothetischer Ursachen.- 6. Art des Schadenersatzes.- a) Naturalherstellung.- b) Geldersatz.- c) Recht des Geschädigten, Geldersatz zu verlangen.- d) Recht des Schädigers, Ersatz in Geld zu leisten.- 7. Der ersatzberechtigte Personenkreis.- a) Der unmittelbar Geschädigte.- b) Der mittelbar Geschädigte.- c) Drittschadensliquidation.- Lektion 6.- 5: Art und Weise der Leistung.- I. Allgemeines.- II. Leistung durch den Schuldner oder einen Dritten.- III. Leistung an den Gläubiger.- IV. Die richtige Leistung.- 1. Falschleistung (aliud).- 2. Teilleistung.- V. Leistungsort.- 1. Begriff.- 2. Bestimmung des Leistungsorts.- 3. Leistungsort bei Geldschulden.- VI. Leistungszeit.- VII. Das "Wie" der Leistung.- Lektion 7.- 6: Erlöschen der Schuldverhältnisse.- I. Allgemeines.- IL Die Erlöschensgründe.- 1. Erfüllung.- a) Begriff.- b) Voraussetzungen einer rechtswirksamen Erfüllung.- c) Rechtsfolgen.- 2. Erfüllungsersetzungen (Erfüllungssurrogate).- a) Leistung an Erfüllungs Statt.- b) Hinterlegung..- ba) Begriff.- bb) Voraussetzungen.- bc) Rechtsfolgen.- c) Aufrechnung.- ca) Begriff.- cb) Voraussetzungen.- cc) Durchführung.- cd) Rechtsfolgen.- ce) Ausschluß der Aufrechnung.- d) Erlaß.- e) Negatives Schuldanerkenntnis.- 3. Sonstige Erlöschensgründe.- a) Abänderungsvertrag.- b) Schuldersetzung (Novation).- c) Zweckerreichung (Wegfall des Gläubigerinteresses).- ca) Begriff.- cb) Rechtsfolgen.- III. Rücktritt vom Vertrag.- 1. Allgemeines.- 2. Begriff.- 3. Voraussetzungen.- a) Rücktrittsrecht.- b) Erklärung des Rücktritts.- 4. Rechtsfolgen.- a) Aufhebung und Umwandlung des Vertrags.- b) Rückgewähr empfangener Leistungen.- 5. Besonderheiten des Rücktritts bei Untergang oder Verschlechterung der Leistung.- a) Haftung des Rücktrittsberechtigten auf Schadenersatz.- b) Haftung des Rücktrittsgegners.- Lektion 8.- 7: Störungen im Ablauf der Schuldverhältnisse.- I. Allgemeines.- II. Die Unmöglichkeit der Leistung.- 1. Begriff der Unmöglichkeit.- 2. Arten der Unmöglichkeit.- a) Objektive und subjektive Unmöglichkeit.- b) Anfängliche und nachträgliche Unmöglichkeit.- 3. Die anfängliche Unmöglichkeit.- a) Die anfängliche objektive Unmöglichkeit.- aa) Begriff.- ab) Rechtsfolgen.- b) Die anfängliche subjektive Unmöglichkeit.- ba) Begriff.- bb) Rechtsfolgen.- 4. Die nachträgliche Unmöglichkeit.- a) Die vom Schuldner nicht zu vertretende Unmöglichkeit.- aa) Begriff.- ab) Voraussetzungen.- ac) Rechtsfolgen.- b) Die vom Schuldner zu vertretende Unmöglichkeit.- ba) Begriff.- bb) Voraussetzungen.- bc) Rechtsfolgen.- c) Besonderheiten bei gegenseitigen Verträgen.- ca) Die von keiner Vertragspartei zu vertretende nachträgliche Unmöglichkeit.- cb) Die vom Gläubiger zu vertretende nachträgliche Unmöglichkeit.- cc) Die vom Schuldner zu vertretende nachträgliche Unmöglichkeit.- cd) Die von beiden Parteien zu vertretende nachträgliche Unmöglichkeit.- Lektion 9.- III. Der Schuldnerverzug.- 1. Begriff.- 2. Voraussetzungen.- a) Nichtleistung.- b) Fälligkeit.- c) Mahnung.- d) Vertretenmüssen.- 3. Rechtsfolgen.- a) Weiterbestehende Leistungspflicht.- b) Ersatz des Verzögerungsschadens.- c) Haftungsverschärfung.- d) Schadenersatz wegen Nichterfüllung.- 4. Besonderheiten bei gegenseitigen Verträgen.- a) Allgemeines.- b) Schadenersatz und Rücktritt nach § 326.- ba) Voraussetzungen.- bb) Rechtsfolgen.- Lektion 10.- IV. Die Schlechterfüllung (positive Vertragsverletzung).- 1. Begriff.- 2. Voraussetzungen.- a) Verletzung einer schuldrechtlichen Leistungspflicht.- b) Rechtswidrigkeit.- c) Verschulden.- 3. Rechtsfolgen.- a) Ersatz des eigentlichen Schlechterfüllungsschadens.- b) Schadenersatz wegen Nichterfüllung...- c) Rücktritt, Kündigung.- V. Der Gläubigerverzug.- 1. Begriff.- 2. Voraussetzungen.- a) Berechtigung zur Leistung.- b) Möglichkeit der Leistung.- c) Angebot der Leistung.- d) Nichtannahme der Leistung.- 3. Rechtsfolgen..- a) Haftungserleichterung zugunsten des Schuldners.- b) Übergang der Leistungsgefahr bei Gattungsschulden.- c) Übergang der Gegenleistungsgefahr (Preisgefahr) bei gegenseitigen Verträgen.- d) Ersatz der Mehraufwendungen.- e) Recht zur Befreiung von der Leistungspflicht.- f) Sonstige Wirkungen.- VI. Sonstige Störungen bei der Vertragsdurchführung.- 1. Zurückbehaltungsrecht.- a) Begriff.- b) Voraussetzungen.- ba) Gegenseitigkeit.- bb) Fälligkeit.- bc) Konnexität.- c) Rechtsfolgen.- d) Ausschluß des Zurückbehaltungsrechts.- 2. Einrede des nichterfüllten Vertrags.- Lektion 11.- 8: Beteiligung Dritter am Schuldverhältnis.- I. Vertrag zugunsten Dritter.- 1. Begriff und Arten.- a) Begriff.- b) Arten.- 2. Rechtswirkungen.- II. Wechsel des Gläubigers: Die Übertragung von Forderungen und anderen Rechten (Abtretung).- 1. Begriff der Abtretung.- 2. Voraussetzungen der Abtretung.- a) Vertrag.- b) Bestehen und Zustehen der Forderung.- c) Bestimmbarkeit der Forderung.- d) Übertragbarkeit der Forderung.- 3. Rechtsfolgen der Abtretung.- a) Rechte des neuen Gläubigers.- aa) Übergang der Forderung.- ab) Übergang der Sicherungsrechte.- ac) Recht auf Auskunft und Urkundenaushändigung.- b) Rechte des Schuldners.- ba) Erhaltung bestehender Einwendungen.- bb) Schutz bei Leistung an den Altgläubiger.- bc) Schutz bei Rechtsgeschäften mit dem Altgläubiger.- bd) Schutz im Prozeß.- be) Schutz bei mehrfacher Abtretung.- bf) Schutz bei Aufrechnungen.- bg) Schutz bei Leistungen an einen nichtberechtigten Neugläubiger.- bh) Leistungsverweigerungsrecht (§ 410).- 4. Die Übertragung anderer Rechte.- III. Schuldübernahme und Schuldbeitritt.- 1. Allgemeines.- 2. Befreiende Schuldübernahme.- a) Begriff.- b) Voraussetzungen.- ba) Schuldübernahme durch Vertrag zwischen Gläubiger und Neuschuldner.- bb) Schuldübernahme durch Vertrag zwischen Altschuldner und Neuschuldner mit Genehmigung des Gläubigers.- c) Rechtsfolgen.- ca) Wechsel des Schuldners.- cb) Einwendungen.- cc) Sicherungsrechte.- 3. Hypothekenübernahme.- 4. Schuldbeitritt (kumulative Schuldübernahme).- a) Vertraglicher Schuldbeitritt.- aa) Begriff.- ab) Voraussetzungen.- ac) Rechtsfolgen.- b) Gesetzlicher Schuldbeitritt durch Vermögensübernahme.- Lektion 12.- 9: Mehrheit von Gläubigern und Schuldnern.- I. Allgemeines..- a) Teilschuldverhältnisse.- b) Gesamtschuldverhältnisse.- c) Rechtsgemeinschaften.- II. Mehrheit von Gläubigern.- 1. Teilschuldverhältnisse.- 2. Gesamtschuldverhältnisse.- 3. Rechtsgemeinschaften.- a) Bruchteilsgemeinschaft.- b) Gesamthandsgemeinschaft.- III. Mehrheit von Schuldnern.- 1. Teilschuldverhältnisse.- 2. Gesamtschuldverhältnisse.- a) Begriff der Gesamtschuld.- b) Rechtsfolgen einer Gesamtschuld.- ba) Im Verhältnis zwischen Gläubiger und Schuldnern.- bb) Im Verhältnis der Schuldner untereinander.- 3. Rechtsgemeinschaften.- Verzeichnis der Gesetzesstellen.