Bankenrating: Einsatz Empirisch-induktiver Ratingverfahren Zur Aufsichtlichen Erkennung Bestandsgefährdeter Unive by Jan GünterBankenrating: Einsatz Empirisch-induktiver Ratingverfahren Zur Aufsichtlichen Erkennung Bestandsgefährdeter Unive by Jan Günter

Bankenrating: Einsatz Empirisch-induktiver Ratingverfahren Zur Aufsichtlichen Erkennung…

byJan GünterForeword byProf. Dr. Rainer Stöttner

Paperback | January 27, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$96.80 online 
$116.95 list price save 17%
Earn 484 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die jüngsten krisenhaften Entwicklungen an den Finanzmärkten, die globale Dimensionen erlangt haben, nahmen ihren Ausgang von leichtfertigen, überwiegend in den USA erfolgten Hypothekenfinanzierungen, die, bedingt durch den finanztechnologischen "Fortschritt", im Zuge von Sekuritisierungsaktivitäten in handelbare Assets transformiert und unter erfolgreicher Verschleierung der immanenten Risiken ihren fragwürdigen "Siegeszug" rund um den Globus angetreten haben. Die Folge der allerorten wohlwollende Akzeptanz findenden Asset Backed Securities und ähnlicher, teilweise hiervon abgeleiteter ("derivativer") Konstrukte war eine "Verseuchung" bis dato solide strukturierter und diversifizierter Portfolios, die in der Folge zu massiven, teilweise existenzgefährdenden Abschreibungsbedarfen geführt hat. Betroffen hiervon waren und sind insbesondere Banken, die, getrieben von dem angeblichen Zwang zur alsbaldigen Renditesteigerung, unter weitgehender Missachtung konventioneller Gepflogenheiten professioneller Risi- überprüfung in zweifelhafte Finanzprodukte investierten, und zwar häufig in einem dermaßen überzogenen Umfang, dass hierdurch bislang gut diversifizierte Portfolios in einseitig strukturierte, äußerst risikoanfällige Portfolios umgewandelt wurden. Die zahlreichen Schieflagen selbst großer renommierter Finanzinstitute haben deutlich werden lassen, dass erstens das Finanzsystem anfällig geworden ist für Systemkrisen, die nur noch schwer beherrschbar sind, und dass zweitens ein in massive Turbulenzen geratener Finanzsektor unabwendbar auch den Realsektor der Weltwirtschaft in Mitleidenschaft zieht. Interessant hierbei ist, dass die finanzwirtschaftlichen Störfaktoren im nicht-ökonomischen Bereich eine massive Verstärkung erfahren, nämlich durch psychologisch bedingte Katalysatoreffekte, die sich unter dem Stichwort "allgemeiner Vertrauensschwund" zusammenfassen lassen.
Dr. Jan Roland Günter promovierte an der Universität Kassel bei Prof. Dr. Rainer Stöttner, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Fachgebiet Finanzierung, Banken, Versicherungen. Er ist seit 2001 bei der internationalen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche GmbH, Hannover, angestellt und dort im Bereich...
Loading
Title:Bankenrating: Einsatz Empirisch-induktiver Ratingverfahren Zur Aufsichtlichen Erkennung…Format:PaperbackPublished:January 27, 2009Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3834914983

ISBN - 13:9783834914989

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Untersuchungsobjekt Universalbanken; Untersuchungsfeld Bestandsgefährdung; Bankenaufsichtliche Krisenvermeidung und Informationsbasis; Entwicklung eines kennzahlenbasierten Bankenrating mit Hilfe empirisch-induktiver Analyseverfahren; Handlungsempfehlungen

Editorial Reviews

"Der Autor hat eine bemerkenswerte und im aktuellen Umfeld interessante, praxisnahe Dissertation geschrieben." Bank Praktiker - RECHTSSICHER REVISIONSFEST RISIKOGERECHT, 6-2012