Bei Aufprall Liebe: Die Bradens In Trusty, Co, Band 6 by Melissa FosterBei Aufprall Liebe: Die Bradens In Trusty, Co, Band 6 by Melissa Foster

Bei Aufprall Liebe: Die Bradens In Trusty, Co, Band 6

byMelissa Foster

Paperback | November 2, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$19.50

Earn 98 plum® points

Prices and offers may vary in store

Out of stock online

Not available in stores

about

LOVE IN BLOOM - HERZEN IM AUFBRUCH

Wird es Jake Braden gelingen, sich seiner Vergangenheit zu stellen? Wird er sein wildes Leben als Frauenheld aufgeben und wie seine Geschwister die Liebe finden? Bei Aufprall Liebe (Die Bradens in Trusty, Colorado, Band 6). Vorbestellbar.

Mit Bei Aufprall Liebe erscheint nun der sechste Roman aus der Reihe LOVE IN BLOOM - HERZEN IM AUFBRUCH der preisgekrönten New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerautorin Melissa Foster auf Deutsch.

Fiona Steele hat wunderbare Freundinnen, eine Familie, auf die sie sich verlassen kann, und einen Beruf, den sie liebt. Alles scheint perfekt, doch etwas fehlt: Die große Liebe hat sie bis jetzt nicht gefunden. Der Einzige, den sie sich in ihrem Leben vorstellen kann, will nichts mit ihr zu tun haben. Jake Braden ist unverschämt gut aussehend und leidenschaftlich - und er ist der Mann, dem sie einst das Herz gebrochen hat, eine Entscheidung, die sie seitdem bitter bereut.

Als Stuntman gehört Jake Braden zu den Besten seiner Zunft. Er wird von den größten Regisseuren angeheuert, schleppt die heißesten Frauen ab, führt ein Leben ohne feste Bindungen, in dem seine Bedürfnisse an erster Stelle stehen und das er kaum jemals hinterfragt. Wenn er seine Familie in seiner Heimatstadt Trusty besucht, in der jeder jeden kennt, macht er jedoch einen großen Bogen um Fiona, die einzige Frau, die weiß, wie er wirklich ist.

Als Fionas beste Freundin eine Rolle in einem Film bekommt, in dem Jake als Stuntman auftritt, beschließt sie, die Gelegenheit beim Schopf zu packen: Sie will versuchen, ihn zurückzugewinnen. Die prickelnde Hitze zwischen ihnen lässt sich nicht leugnen. Bei jeder Begegnung hofft Fiona aufs Neue, dass sie die Liebe, die sie und Jake früher verband, wieder entfachen kann. Doch ihr sorgsam geplantes Wiedersehen mit dem finster dreinblickenden Frauenschwarm verläuft ganz anders, als sie erwartet hatte. Jake denkt nicht daran, sein Leben auf der Überholspur aufzugeben. Was würde besser zu einem Mann passen, der seine Gefühle so tief vergraben hat? Denn mittlerweile zweifelt er, ob er überhaupt noch weiß, wie es ist, etwas zu fühlen. Und er weiß nicht, ob er jemals wieder Gefühle zulassen will.

Die Bradens (Trusty, Colorado)
Bei Heimkehr Liebe
Bei Ankunft Liebe
Im Zweifel Liebe
Bei Ruckkehr Liebe
Trotz allem Liebe
Bei Aufprall Liebe

Mit Bei Aufprall Liebe erscheint nun das sechste Buch über die Bradens aus Trusty, Colorado, auf Deutsch. Abonnieren Sie unbedingt Melissas Newsletter, damit Sie keinen der aufregend heißen Liebesromane verpassen. Schon bald wird es neuen Lesestoff mit den gut aussehenden, leidenschaftlichen Braden-Cousins und weiteren spannenden Helden und Heldinnen geben. Die Reihe LOVE IN BLOOM - HERZEN IM AUFBRUCH der preisgekrönten New-York-Times und USA-Today-Bestsellerautorin Melissa Foster geht weiter!
Melissa Foster is a New York Times & USA Today bestselling and award-winning author. She writes sexy and heartwarming contemporary romance and new adult romance with emotionally compelling characters that stay with you long after you turn the last page. Melissa's emotional journeys are lovingly erotic and always family oriented--perfec...
Loading
Title:Bei Aufprall Liebe: Die Bradens In Trusty, Co, Band 6Format:PaperbackDimensions:404 pages, 8.5 × 5.5 × 0.68 inPublished:November 2, 2016Publisher:EverAfter RomanceLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:1941480608

ISBN - 13:9781941480601

Look for similar items by category:

Reviews

Read from the Book

Die Augen starr auf das zertrampelte Gras gerichtet stürmte er davon, möglichst weit weg von den Menschen, die er liebte. Bald drangen die Geräusche vom Rummelplatz nur noch gedämpft an sein Ohr. Er hatte das Gefühl, als hätte ihm jemand eine kaum verheilte Wunde aufgerissen. An der Rückwand des Gebäudes ließ er aufatmend den Kopf an den kühlen Beton sinken und schloss die Augen. Was zum Teufel war bloß los mit ihm?Es war, als hätte er seit Jahren in einem eisernen Kasten gelebt. Überleben kann nur, wer sich am besten versteckt. »Jake?« Du lieber Himmel. Jake öffnete die Augen. Fiona. Sie sah so verdammt verführerisch aus ihrer knappen abgeschnittenen Jeans und dem seidigen Top, unter dem sich ihre Brüste abzeichneten. Er schob die Hände in die Taschen seiner Jeans. »Hey, Fiona.« Er hatte noch nicht einmal die Energie, wütend zu sein. Seine Mutter hatte recht. Zornig sein war verdammt anstrengend. Allerdings hätte er ein Quäntchen Zorn gerade jetzt gut brauchen können, denn Fiona kam auf ihn zugeschlendert und wiegte dabei die Hüften auf eine Weise, die er nur zu gut kannte. Sie lächelte ihn an, mit einem Lächeln, bei dem früher all seine Launen dahingeschmolzen waren - und das heute eine ähnliche Wirkung zu haben schien. »Redest du heute tatsächlich mit mir?« Sie lehnte sich neben ihm an die Wand. Ihre Nähe brachte jeden Nerv in ihm zum Glühen. Er hielt den Blick auf die Wiese gerichtet und zuckte mit den Schultern. »Sieht so aus.« »Gut.« Sie seufzte. »Ich dachte schon, du hasst mich.« Einen Moment lang schloss er die Augen. Er wollte sie hassen, doch als er die Worte aus ihrem Mund hörte, erkannte er, wie weit er in Wirklichkeit davon entfernt war, sie zu hassen. »Tja, tut mir leid. Ich war wohl nicht besonders nett.« »Shea meint, ich sollte dir deswegen keine Vorwürfe machen.« »Ich hab Shea immer schon gemocht.« Er lächelte unwillkürlich und warf Fiona einen verstohlenen Blick zu. Oh verdammt. Keine gute Idee. Schweigen breitete sich zwischen ihnen aus. Fiona stand so dicht bei ihm, dass Jake jeden ihrer Atemzüge wie seinen eigenen spürte. »Tut mir leid, dass ich dich in der Bar und beim Laufen überfallen habe. Ich kann noch nicht einmal sagen, dass es Zufall war. Es war Absicht.« »Tja, Glückwunsch. Du hast mich kalt erwischt. Das können nicht viele Frauen von sich behaupten. Tatsächlich fällt mir sonst keine ein, die das geschafft hätte.« Er sah sie an und die Hitze, die er bisher so hartnäckig geleugnet hatte, durchfuhr ihn. »Was willst du, Fi?« Fi. Wo zum Teufel kam plötzlich dieser Kosename her? Den hatte er seit Jahren nicht mehr ausgesprochen und sich nicht einmal erlaubt, ihn zu denken. Sie zuckte mit den Schultern. »Ich bin mir nicht sicher. Ich wollte einfach .«Einfach was? Mich noch ein bisschen mehr fertigmachen? Sie drückte sich von der Wand ab und trat so dicht an ihn heran, dass die Glut zwischen ihnen ihn fast versengte. »Jake .« Die Luft zwischen ihnen war voller unausgesprochener Fragen und drängendem Verlangen. »Ich . Was würdest du sagen, wenn deine Ex erkennt, dass sie einen Fehler gemacht hat? Einen großen Fehler. Und dass sie versucht, wieder mit dir zusammenzukommen?« Er packte ihr zierliches Handgelenk. Fiona war stark, doch er wusste auch um ihre Schwächen. Er machte einen Schritt vorwärts, sie wich zurück und stand nun mit dem Rücken an der Wand. Jake stützte seine freie Hand neben ihrem Kopf ab und beugte sich nah zu ihr. Sie duftete nach süßen Äpfeln und warmem Zimt. Jake wollte ihr über das Haar streichen und es wie früher durch seine Finger rieseln lassen. Stattdessen zwang er sich, die Hand flach an die Wand zu drücken. Der Lärm des Rummelplatzes schien zu verstummen. Es gab nur noch sie beide und die Hitze, die zwischen ihnen brodelte. »Es ist zu spät, Fi. Ich bin nicht mehr der, der ich früher war.« In seiner Brust brannte der Schmerz, so wie vor all den Jahren, als sie mit ihm Schluss gemacht hatte. Er wollte nicht noch einmal in diesen gähnenden Abgrund fallen. Er biss die Zähne zusammen und kämpfte gegen das Verlangen an, das ihn schier zerriss.