Bewertungsgesetz by Wolfgang TeßBewertungsgesetz by Wolfgang Teß

Bewertungsgesetz

byWolfgang Teß

Paperback | January 1, 1993 | German

Pricing and Purchase Info

$85.42 online 
$90.95 list price save 6%
Earn 427 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Lernziel: Sie sollten nach Durcharbeiten dieses Kapitels mit den wesentlichen Bestimmungen des Bewertungsgesetzes vertraut sein. 1. Begriff der Bewertung und Bewertungsvorschriften Bewerten heißt, nicht in Geld bestehende und nicht aufGeld gerichtete Wirtschaftsgüter für Zwecke ihrer Besteuerung in Geld umzurechnen. Nach § 3 Abs. 1 der Abgabenordnung (AO) sind Steuern Geldleistungen. Bemessungsgrundlage für eine Steuerfestsetzung muß deshalb ein bestimmter Geldbetrag sein. Wirtschaftsgüter, die nicht in Geld bestehen, müssen daher, um Bemessungsgrundlage für eine Steuerfestsetzung zu sein, in Geld ausgedrückt werden. Die Nützlichkeit eines Wirtschaftsguts für die Menschen ist unterschiedlich. Deshalb hat auch ein Gegenstand für verschiedene Menschen einen unterschiedlichen Wert. Diese subjektive Einschätzung des Wertes eines Gegenstands kann aber nicht Grundlage der Besteuerung sein. Im Interesse der Gleichmäßigkeit der Besteuerung und der Rechtssicherheit muß deshalb eine gesetzliche Festlegung der Bewertung erfolgen. Die Regeln, nach denen die Sachgüter in Geld umgerechnet werden, nennt man Bewertungsvor­ schriften. Sie legen den Bewertungsgegenstand, den Bewertungsmaßstab, die Bewertungsmethode und den Bewertungszeitpunkt fest und regeln auch, für welche Steuern sie gelten.
Title:BewertungsgesetzFormat:PaperbackPublished:January 1, 1993Publisher:Gabler VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3409021639

ISBN - 13:9783409021630

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Einführung.- Bewertungsgegenstand.- Bedingung und Befristung.- Bewertungsmaßstäbe.- Bewertung von Wertpapieren und Anteilen.- Einheitsbewertung.- Die Feststellungsarten.- Das land- und forstwirtschaftliche Vermögen.- Das Grundvermögen.- Das Betriebsvermögen.- Das sonstige Vermögen.- Das Gesamtvermögen und das Inlandsvermögen.- Das Vermögen in den neuen Bundesländern.