Biographizität und Professionalität: Eine Fallstudie zur Bedeutung von Aneignungsprozessen in organisatorischen Modernisierungsstrategien by Stefanie HartzBiographizität und Professionalität: Eine Fallstudie zur Bedeutung von Aneignungsprozessen in organisatorischen Modernisierungsstrategien by Stefanie Hartz

Biographizität und Professionalität: Eine Fallstudie zur Bedeutung von Aneignungsprozessen in…

byStefanie Hartz

Paperback | March 30, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$92.97

Earn 465 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Eine neue Perspektive auf die Schnittstelle zwischen Individuum und Organisation: Neben organisationstheoretischen Erkenntnissen werden in dieser umfassenden Fallstudie Aussagen über die Bedeutung von Aneignungsprozessen für Strukturänderungen sowie Aussagen über die Allokalisierbarkeit von (pädagogischem) Wissen präsentiert.
Dr. Stefanie Hartz ist Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
Loading
Title:Biographizität und Professionalität: Eine Fallstudie zur Bedeutung von Aneignungsprozessen in…Format:PaperbackPublished:March 30, 2004Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3810040738

ISBN - 13:9783810040732

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Die Thematik der Grenzziehung in der Organisationstheorie und das Konzept der mentalen Mitgliedschaft - Das Arbeitsorganisationskonzept 'Gruppenarbeit': Anspruch, Realisierungsgrad und neue Belastungen - Mentale Mitgliedschaft und ihre Bedeutung für Reorganisationsbemühungen - Das Unternehmen: Tradition versus Innovation - Die Organisationsmitglieder: Aneignung und Reproduktion der mentalen Mitgliedschaft - Die Integration des Innovationsdiskurses in organisationale Beziehungen

Editorial Reviews

"Aufgrund der verständlich dargestellten Inhalte und Interpretationen der Interviews ist es leicht, diese Erkenntnisse mit den organisationstheoretischen Grundlagen zu verknüpfen und für die Analyse und Beurteilung der Prozesse in der eigenen Organisation zu nutzen." ZfF - Zeitschrift für das Fürsorgewesen, 03/2007