Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft: Maschinelle Bilanzanalyse und Bewertung durch Kreditsachbearbeiter by Michael SchiebleBonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft: Maschinelle Bilanzanalyse und Bewertung durch Kreditsachbearbeiter by Michael Schieble

Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft: Maschinelle Bilanzanalyse und Bewertung durch…

byMichael Schieble

Paperback | January 28, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Kreditgeschäft ist traditionell eines der wichtigsten Tätigkeitsfelder von Universalbanken, woran auch das Aufkommen neuer Finanzierungsforrnen nichts Grundsätzliches geändert hat: Kreditforderungen sind nach wie vor die mit Abstand wichtigsten Aktiva in der Bilanz von Universalbanken. Daher besitzt die Bonitätsprüfung von potentiellen Kreditnehmern eine über­ ragende Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg von Banken. Vor diesem Hintergrund hat sich in der Praxis die Art der Bonitätsprüfung im Firmenkun­ dengeschäft in den letzten Jahren erheblich gewandelt: Während bis Ende der siebziger Jahre die Entscheidung über eine Kreditvergabe vor allem vom Urteil des zuständigen Kredit­ sachbearbeiters abhing, werden in neuerer Zeit verstärkt standardisierte Verfahren bei der Bo­ nitätsprüfung, vor allem in Form einer maschinellen Bilanzanalyse, eingesetzt. Obwohl die Verbesserung dieser Verfahren momentan sowohl in der Bankpraxis als auch in der bankprak­ tischen Literatur im Zentrum des Interesses steht, sind die Verfahren noch weit davon entfernt, als alleinige Entscheidungskriterien bei der Kreditvergabe verwendet werden zu können. Viel­ mehr werden Banken auch in Zukunft bei der Kreditvergabe auf das Urteil von Kredit­ sachbearbeitern nicht verzichten können. Nach einer umfassenden Darstellung aktueller Entwicklungen konzentriert sich die Arbeit fol­ gerichtig auf das Anreizproblem zwischen Bank und Kreditsachbearbeiter. Aus Sicht der In­ formationsökonomie ist dieses Anreizproblem ausgesprochen komplex, da es aus wenigstens drei Teilproblemen besteht: 1. Der Kreditsachbearbeiter muß dazu angehalten werden, bei der Kreditprüfung den nötigen Arbeitseinsatz zu tätigen (unbeobachtbare Aktionen). 2. Der Kreditsachbearbeiter muß die bei der Prüfung erhaltenen Informationen unverzerrt in die Beurteilung der Kreditwürdigkeit einfließen lassen (unbeobachtbare Informationen).
Dr. Michael Schieble promovierte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/Main. Er ist als Unternehmensberater bei Bain & Company in München tätig.
Loading
Title:Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft: Maschinelle Bilanzanalyse und Bewertung durch…Format:PaperbackPublished:January 28, 2000Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824470284

ISBN - 13:9783824470280

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Bonitätsprüfung als Entscheidungsprozess - Standardisierung der Bonitätsprüfung in der heutigen Bankpraxis - Grenzen der Standardisierung der Bonitätsprüfung im Firmenkundengeschäft - Das Anreizproblem zwischen Bank und Kreditsachbearbeiter - Anreizproblematik und Prinzipal-Agenten-Theorie - Optimaler Arbeitsvertrag bei beschränkter Haftung des Kreditsachbearbeiters