CAD/CAM: Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration by Reiner AnderlCAD/CAM: Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration by Reiner Anderl

CAD/CAM: Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden Integration

byReiner Anderl, Pablo Castro

Paperback | September 28, 1990 | German

Pricing and Purchase Info

$84.50

Earn 423 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Heute entstehen zunehmend branchenübergreifende Projektgruppen, welche gemeinsame Lösungen für komplexe, technische Produkte erarbeiten. Dieses Buch trägt dazu bei, die grundlegenden Anforderungen an eine branchenübergreifende Rechnerunterstützung aufzuzeigen und die Möglichkeiten ganzheitlicher Ansätze zu verdeutlichen. Besondere Berücksichtigung findet dabei die Integration der Informationsverarbeitung in allen Phasen des Produktentstehungsprozesses. Dieser "state-of-the-art"-Report stellt exemplarisch die Erfahrungen des Karlsruher CAD/CAM-Schwerpunktes dar, weist auf zukünftige Entwicklungsansätze hin und gibt wichtige Hinweise für den praktischen Einsatz von CAD/CAM-Technologien.
Title:CAD/CAM: Auf dem Weg zu einer branchenübergreifenden IntegrationFormat:PaperbackPublished:September 28, 1990Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540530568

ISBN - 13:9783540530565

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einleitung.- 2 CAD/CAM-Systeme im Produktentstehungsprozeß.- 2.1 Begriffsdefinitionen für den Rechnereinsatz im Produktentstehungsprozeß.- 2.2 Der Produktlebenszyklus.- 2.2.1 Das Produkt aus der Sicht des Produzenten.- 2.2.2 Das Produkt aus technischer Sicht.- 2.2.3 Das Produkt aus der Sicht des Anwenders.- 2.3 Der Produktentstehungsprozeß als Teil des Produktlebenszyklus.- 2.4 Branchenspezifische Vorgehensweisen bei der Produktentwicklung.- 2.5 Literatur zu Kapitel 2.- 3 Merkmale der CAD/CAM-Technologie.- 3.1 Eigenschaften von CAD/CAM-Systemen.- 3.2 Daten im CAD/CAM-Prozeß.- 3.2.1 Abbildung von Produktmerkmalen.- 3.2.2 Randbedingungen für die Abbildung von Produktmerkmalen.- 3.3 Kommunikation mit CAD/CAM-Systemen.- 3.4 Literatur zu Kapitel 3.- 4 Datenintegration.- 4.1 Integration über Datenbanken.- 4.1.1 Systemarchitektur von Datenbanken.- 4.1.2 Datenbankentwurf.- 4.1.2.1 Informationsbedarfsanalyse.- 4.1.2.2 Konzeptioneller Entwurf.- 4.1.2.3 Logischer Entwurf.- 4.1.2.4 Physischer Entwurf.- 4.2 Integration über Schnittstellen zum Austausch produktdefinierender Daten.- 4.2.1 Entwicklung von Schnittstellen.- 4.2.2 Industriell genutzte Schnittstellen.- 4.2.2.1 Initial Graphics Exchange Specification (IGES).- 4.2.2.2 Standard d'Echange et de Transfert (SET).- 4.2.2.3 Flächenschnittstelle des Verbands der Automobilindustrie (VDAFS).- 4.2.3 Weitere Schnittstellenentwicklungen.- 4.2.3.1 Electronic Design Interchange Format (EDIF).- 4.2.3.2 Product Definition Data Interface (PDDI).- 4.2.3.3 CAD Interfaces (CAD*I).- 4.2.3.4 Product Data Exchange Specification (PDES).- 4.2.3.5 Standard for the Exchange of Product Model Data (STEP).- 4.2.4 Vergleich der Schnittstellenkonzepte.- 4.2.5 Implementierungskonzepte für Schnittstellen.- 4.2.6 Normteile.- 4.3 Literatur zu Kapitel 4.- 5 CAD/CAM-Anwendungen.- 5.1 Maschinenbau.- 5.1.1 Produktentwicklung (CAE/CAD).- 5.1.1.1 Verfahren und Modelle für das geometrische Modellieren.- 5.1.1.2 Klassifikation und Suche ähnlicher Bauteile.- 5.1.2 Fertigungsplanung(CAP), Produktherstellung (CAM) und Qualitätssicherung(CAQ).- 5.2 Mikroelektronik.- 5.2.1 Der Entwurfsprozeß.- 5.2.2 Die Entwurfsstile und -technologien.- 5.2.3 Anforderungen an CAD-Systeme in der Mikroelektronik.- 5.2.4 Entwurf integrierter Schaltungen für CAD/CAM-Anwendungen.- 5.2.4.1 Entwurfsprozeß integrierter Schaltungen mit einem Silicon Compiler.- 5.2.4.2 Vorstellung des Entwurfsprozesses an Hand von Beispielen.- 5.2.4.3 Ausblick.- 5.3 Architektur.- 5.3.1 Die Arbeit der Architekten..- 5.3.2 Der CAD-Einsatz.- 5.3.2.1 Bauspezifische CAD-Systeme.- 5.3.2.2 Der aktuelle CAD-Einsatz.- 5.3.2.3 Kurz- und mittelfristige Entwicklungen und Forderungen.- 5.3.2.4 Langfristige Entwicklungen und Forderungen.- 5.4 Bauingenieurwesen.- 5.4.1 Bereiche des Bauingenieurwesens.- 5.4.2 CAD - Einsatz in der Planung und Erstellung von Bauwerken.- 5.4.2.1 Findung des statischen und dynamischen Tragsystems.- 5.4.2.2 Wahl der Baustoffe und des Bauverfahrens, sowie Vordimensionierung und Ermittlung der Belastung.- 5.4.2.3 Nachweis des Tragsystems.- 5.4.2.4 Planung der Bauteile.- 5.4.2.5 Planung des Bauverfahrens und der Bauleistung.- 5.4.2.6 Planung und Organisation der Bauausführung.- 5.4.2.7 Bauausführung und Qualitätskontrolle.- 5.4.2.8 Nachkalkulation.- 5.4.2.9 Dokumentation.- 5.5 Automatisierung in der Bauproduktion.- 5.5.1 Die gegenwärtige Situation der Bauwirtschaft.- 5.5.2 Gegenwärtige Probleme der Baurobotereinführung.- 5.5.2.1 Robotergerechtes Planen, Entwickeln und Konstruieren.- 5.5.2.2 Probleme bei der Integration der Robotertechnologie.- 5.5.2.3 Anforderungen bezüglich Arbeitsraum und Nutzlast.- 5.5.2.4 Probleme von Baurobotern mit großem Arbeitsraum und Nutzlast.- 5.5.2.5 Mobile Roboter und fahrerlose Transportsysteme (FTS) fir das Bauwesen.- 5.5.3 Tendenzen für Robotereinsätze.- 5.5.4 Stand der Robotertechnologie im Bauwesen.- Entwicklungsstufen eines autonomen Bauroboters.- 5.5.5 Ausblick: Der automatisierte Baubetrieb.- 5.5.6 Rechnerintegration von Baurobotersystemen.- 5.5.7 Zusammenfassung.- 5.6 Literatur zu Kapitel 5.- 6 Unterstützung von CAD/CAM-Anwendungen durch wissensbasierte Systeme.- 6.1 Verfahren für den Aufbau wissensbasierter Systeme.- 6.2 Ausgewählte Anwendungen.- 6.2.1 Wissensbasierte CAD-Systeme - am Beispiel des intelligenten Designwerkzeugs ARMILLA.- 6.2.1.1 Der Anwendungsbereich von ARMILLA.- 6.2.1.2 Das Installationsmodell.- 6.2.1.3 Das Konzept des Designwerkzeugs.- 6.2.1.4 Die grafische Benutzeroberfläche.- 6.2.1.5 Das Datenmodell.- 6.2.1.6 Tests und XPS-Komponenten.- 6.2.1.7 Implementierung von ARMILLA.- 6.2.2 Expertensystem für die Planung und Bemessung der Bewehrung in Stahlbetonbauteilen.- 6.2.2.1 Der Bewehrungsprozeß.- 6.2.2.2 Allgemeine Anforderungen an das Expertensystem.- 6.2.2.3 Strukturierung von Stahlbetonteilen in funktionale Elemente.- 6.2.2.4 Innere Struktur der funktionalen Elemente.- 6.2.2.5 Einbau der funktionalen Elemente.- 6.2.2.6 Struktur des Bewehrungsprozesses.- 6.2.2.7 Erscheinungsbild.- 6.2.2.8 Leistungsumfang.- 6.2.2.9 Komponenten des Expertensystems.- 6.2.2.10 Struktur der Vorschriftenbank.- 6.2.2.11 Architektur des Problemlösers.- 6.3 Literatur zu Kapitel 6.- 7 CAD/CAM-Prozeßketten.- 7.1 Integrierter Informationsfluß von der rechnerunterstützten Konstruktion zur numerisch gesteuerten Fertigung.- 7.1.1 Integrationsmodelle der CAD/CAM-Prozeßkette.- 7.1.2 Methoden der NC-Programmierung.- 7.1.2.1 Manuelle Programmierung.- 7.1.2.2 Maschinelle Programmierung mit Programmiersprachen.- 7.1.2.3 Grafisch-interaktive Werkstattprogrammierung.- 7.1.2.4 Programmierung mit integrierten CAD/CAM-Arbeitsplätzen.- 7.1.3 NC-Programmiersystem für die spanende Fertigung.- 7.1.3.1 Systembeschreibung.- 7.1.3.2 Hauptfunktionen des NC-Programmiersystems.- 7.2 Rechnerunterstützte Planung der Qualitätsprüfung mit CAD.- 7.2.1 Verfahren der Prüfplanung.- 7.2.1.1 Manuelle Prüfplanerstellung.- 7.2.1.2 Rechnerunterstützte Prüfplanerstellung.- 7.2.2 Verfahren der NC-Programmierung für Koordinatenmeßgeräte.- 7.2.2.1 On line-Programmierung (Lernprogrammierung).- 7.2.2.2 Off line-Programmierung.- 7.2.2.3 Programmierung mit CAD-Unterstützung.- 7.2.3 GEMINI - Generieren von Meßabläufen in integrierten Produktionssystemen.- 7.2.3.1 Prüfplanung am CAD-System.- 7.2.3.2 Meßgeräteprogrammierung am CAD-System.- 7.3 Integration von CAD und Robotik.- 7.3.1 Planungsablauf in einer Robotik Prozeßkette.- 7.3.1.1 Bauteilbeschreibung.- 7.3.1.2 Aktionsplanung.- 7.3.1.3 Simulation und Ausführung.- 7.3.2 Modellbildung.- 7.3.2.1 Analyse von Roboterarbeitszellen.- 7.3.2.2 Modellierung der Roboterarbeitszelle.- 7.3.2.3 Implementierung des Roboterweltmodells.- 7.3.3 Funktionale Nachbildung.- 7.3.4 Off line-Programmierung und Simulation.- 7.3.5 Fallbeispiel - ROSI: Entnahme von Werkstücken aus einem Umlaufkommissionierspeicher.- 7.4 Literatur zu Kapitel 7.- 8 Nachwort.- Autorenliste.