Christkind in Dilargent by Günter Schweigard

Christkind in Dilargent

byGünter Schweigard, Jetzt-zeichnen-AG, Augsburg, Jürgen Mick

Kobo ebook | September 19, 2013 | German

Pricing and Purchase Info

$10.99

Available for download

Not available in stores

about

An den besonderen Tagen, um Weihnachten herum, wenn sich bei den Menschen eine Wandlung zu vollziehen scheint und sie mitunter sogar ihr sonst so unwiderstehliches Streben nach Macht für kurze Zeit auszusetzen bereit sind, glauben sie daran, dass das Christkind auf sie Acht gibt, damit ihre Seele keinen Schaden nimmt. Vielleicht weilt das Christkind dann tatsächlich in Dilargent, muss anschließend schnell weiter, um bei einem Weinhändler ein Weihnachtspaket abzuliefern, lässt daraufhin eine Aschewolke aufsteigen, damit zwei Menschen zueinander finden und achtet letztendlich darauf, dass ein schönes Mädchen die weihnachtliche Idylle eines Bergdorfes nicht allzu sehr stört. Andernorts macht es das Christkind vielleicht gerade möglich, dass in einem Hause, in dem keiner mehr daran geglaubt hatte, doch noch ein harmonisches Weihnachtsfest in familiärer Vertrautheit verbracht werden kann. Einigen wenigen Außenseitern ermöglicht es das Christkind vielleicht, sich, lange im Voraus geplant oder kurzerhand, auf Reisen zu begeben, den Mühlen des Alltags und der Einsamkeit zu entfliehen, um Reservate des Glücks aufzusuchen. Vielleicht ist während der Weihnachtszeit auch ein Künstler unterwegs, der seinem Publikum ein unvergessliches, festliches Erlebnis bereitet, worauf ihn das immer gleiche Hotelzimmer erwartet, in dem es sehr still ist. Im TV sieht er, wie eine engelsgleiche Christkind-Darstellerin den Christkindlmarket in Chicago eröffnet. Dann ist es still. Es ist Zeit geworden, dass es jetzt still ist. Stille Zeit!
Title:Christkind in DilargentFormat:Kobo ebookPublished:September 19, 2013Publisher:Books on DemandLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3848264447

ISBN - 13:9783848264445

Look for similar items by category:

Reviews