Das Gold in den Köpfen der Mitarbeiter. Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement: Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement by Daniel Wrede

Das Gold in den Köpfen der Mitarbeiter. Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement: Zur…

byDaniel Wrede

Kobo ebook | October 31, 2007 | German

Pricing and Purchase Info

$33.29 online 
$41.59 list price save 19%

Available for download

Not available in stores

about

Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 2, Leibniz Akademie Hannover - Berufsakademie Hannover (Soziologie und Sozialpsychologie), 470 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund einer aktuellen, unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen betreffenden Diskussion um das Problem der Anpassung von Organisationen an sich wandelnde Anforderungen folgt die Arbeit der Prämisse, dass in vielen Organisationen Wissen zu einem vierten Produktionsfaktor geworden ist. Wissenschaftliche Arbeiten zum Ideenmanagement wie auch zum Wissensmanagement liegen in zahlreichen Veröffentlichungen vor, allerdings fehlt es bisher an konzeptuellen Versuchen zu ihrer Integration. Das Forschungsinteresse der Arbeit besteht daher darin, Verknüpfungsmöglichkeiten zwischen Ideen- und Wissensmanagement zu diskutieren und zu erarbeiten, welche Bedingung für eine Integration beider Aspekte aus organisationspsychologischer Sicht erfüllt sein müssen. Zunächst greift die Arbeit den Wissensbegriff auf. Es werden unterschiedliche Ordnungsansätze und Wissensarten voneinander abgegrenzt, um zur Aufarbeitung der Diskussion um Theorien und Formen eines Wissensmanagements überzuleiten. Dabei wird zwischen betriebswirtschaftlich-technologiebasierten und humanorientiert-sozialen Ansätzen unterschieden. Indem die Schwächen betriebswirtschaftlich dominierter Konzept offen gelegt werden, gelingt es, vier Kernpunkte des Wissensmanagements zu identifizieren, die allen Ansätzen gemeinsam sind und eine Brücke zum Ideenmanagement bilden können. Anschließend wird die Entwicklung vom betrieblichen Vorschlagswesen zum Ideenmanagement dargestellt und verwandte Konzepte wie Qualitätszirkel, Kaizen/KVP eingeordnet. Auf Grundlage der damit feststellbaren Schnittmengen von Ideen- und Wissensmanagement wird deutlich, dass eine Integration nur dann sinnvoll gelingen kann, wenn die impliziten Wissensanteile, die für erfolgreiche Innovationen von Bedeutung sind, transferiert werden. Die Analyse der Bedingungen dafür erfolgt auf drei Ebenen: Individuum, Gruppe und Organisation. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Mikropolitik des Wissens. Abschließend wird festgestellt, dass Communities of Practice ein Lösungsmodell für die Problematik der Integration von Ideen- und Wissensmanagement darstellen, da sie die Schnittmengen von Ideen- und Wissensmanagement abdecken und die Bedingungen zum Transfer impliziten Wissens erfüllen. Allerdings sind informelle soziale Gruppen kaum von der Organisation zu steuern. Diese kann nur durch die Gestaltung wissensförderlicher Strukturen zu ihrem Erfolg beitragen.
Title:Das Gold in den Köpfen der Mitarbeiter. Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement: Zur…Format:Kobo ebookPublished:October 31, 2007Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638847500

ISBN - 13:9783638847506

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Das Gold in den Köpfen der Mitarbeiter. Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement: Zur Integration von Ideen- und Wissensmanagement

Reviews