Das intelligente Genom: Über die Entstehung des menschlichen Geistes durch Mutation und Selektion by Adolf HeschlDas intelligente Genom: Über die Entstehung des menschlichen Geistes durch Mutation und Selektion by Adolf Heschl

Das intelligente Genom: Über die Entstehung des menschlichen Geistes durch Mutation und Selektion

byAdolf HeschlIllustratorH. Loserl

Hardcover | April 16, 1998 | German

Pricing and Purchase Info

$77.95

Earn 390 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Wird unser Verhalten von den Genen bestimmt? Haben Erziehung und Umwelt überhaupt einen Einfluß? Kommt dem Menschen innerhalb der Evolution eine Sonderstellung zu? Zur Klärung dieser Fragen nimmt der Autor den Leser mit auf eine anspruchsvolle, nie langweilige Reise durch eine Reihe naturwissenschaftlicher Disziplinen.
Title:Das intelligente Genom: Über die Entstehung des menschlichen Geistes durch Mutation und SelektionFormat:HardcoverPublished:April 16, 1998Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3540642021

ISBN - 13:9783540642022

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Der Mythos vom Naturwunder.- Evolutionäre Erkenntnistheorie.- Sein oder Nichtsein.- Zufall als Notwendigkeit.- Das unteilbare Individuum.- L=E.- Homo sapiens?.- Auf der Suche nach dem Stein der Weisen.- Eine unerwartete Bestätigung der Evolutionstheorie.- Lernen: Der Schein trügt.- Edelmans Irrtümer.- Über die Erblichkeit von Jazzophilie.- Ein überflüssiges Evolutionsgesetz.- Das "Wunder" der Sprache.- Intelligenter Sex.- Im Kloster der Wissenschaft.- "Die Evolution hat uns fest im Griff".- The survival of the most intelligent.- Zur Emotion des Rechenfehlers.- Evolutionäre Ethik.- Kulturkampf der Gene.- Requiem für ein Naturwunder.

Editorial Reviews

"Das Provokante und Lohnende an diesem Buch ist die unbarmherzige Konsequenz, mit der Adolf Heschl eine an sich alte These der evolutionären Erkenntnistheorie aufgreift und auf die einschlägigen Wissenschaftsdisziplinen anwendet (Kognitionsforschung, Wissenschaftstheorie, Entwicklungspsychologie, Lernforschung etc.). Der Text ist witzig, geistreich und äußerst anregend geschrieben, deshalb gut zu lesen und eine willkommene Ausnahme im ansonsten eher staubtrockenen Wissenschaftsjargon."Prof. Dr. Eckart Voland, Universität Giessen