Das nackte Leben - Kommentare zum Werk 'Homo Sacer' von Giorgio Agamben: Kommentare zum Werk Homo Sacer von Giorgio Agamben by Giacomo Francini

Das nackte Leben - Kommentare zum Werk 'Homo Sacer' von Giorgio Agamben: Kommentare zum Werk Homo…

byGiacomo Francini

Kobo ebook | October 31, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$4.99

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: Keine, Universität Zürich, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In Homo Sacer stellt Giorgio Agamben die These auf, dass die Biopolitik die Menschen auf einen biologischen Nullwert führt und, dass diese das nackte Leben zum Subjekt der Moderne macht. Im römischen Recht wurde das nackte Leben von der Figur des homo sacer verkörpert: Er durfte straflos getötet, nicht aber geopfert werden. Der homo sacer markiert die Grenze zwischen dem nackten und dem rechtlich eingekleideten Leben. [...]

Prof. Dr. Giacomo Francini hat Weltgeschichte an der Universität Florenz studiert. Nach seinem Universitätsabschluss hat er an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris für seine Dissertation geforscht. Er ist für das Unterrichten der Weltgeschichte und der Philosophie auf gymnasialem Niveau habilitiert.
Title:Das nackte Leben - Kommentare zum Werk 'Homo Sacer' von Giorgio Agamben: Kommentare zum Werk Homo…Format:Kobo ebookPublished:October 31, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640200209

ISBN - 13:9783640200207

Look for similar items by category:

Reviews