Das Peiniger-Opfer-Verhältnis in Mary Shelleys Frankenstein by Carmen Trappenberg

Das Peiniger-Opfer-Verhältnis in Mary Shelleys Frankenstein

byCarmen Trappenberg

Kobo ebook | February 14, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$8.69 online 
$9.90 list price save 12%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Anglistik - Literatur, Note: Gut, Ruhr-Universität Bochum (Englisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar: Frankenstein - Text und Film, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit behandelt das Peiniger-Opfer-Verhältnis in Mary Shelleys Frankenstein. Der Roman erschien erstmals 1818 in London und kam 1831 in einer von der Autorin überarbeiteten Neuauflage erneut auf den Markt. Die hier verwendete Ausgabe ist eine Neuauflage der Edition von 18311. Aus der benutzten Sekundär-Literatur sind insbesondere die Arbeiten von Ingeborg Weber hervorzuheben2, die die Thematik ausführlich behandeln. Als weitere Informationsquellen dienten die Vorlesung 'Der englische Schauerroman' sowie das Hauptseminar 'Frankenstein: Text und Film' von Frau Prof. Dr. Ingeborg Weber im Sommersemester 2001 an der Ruhr-Universität- Bochum. Im Folgenden soll zunächst ein Überblick über die Entwicklung des Peiniger- Opfer-Verhältnisses im englischen Schauerroman gegeben werden. Danach sollen die Charaktere von Victor Frankenstein und dem Monster daraufhin untersucht werden, inwiefern ihre Rollen dem Schema des Peinigers bzw. des Opfers entsprechen. Schließlich wird ihre wechselseitige Beziehung zueinander unter Berücksichtigung des ,Doppelgängermotivs' untersucht.

Title:Das Peiniger-Opfer-Verhältnis in Mary Shelleys FrankensteinFormat:Kobo ebookPublished:February 14, 2003Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638171418

ISBN - 13:9783638171410

Look for similar items by category:

Reviews