Das Preisgeschwür der DDR-Wirtschaft: - ein verpasster Lernprozess, der uns heute schmerzt - by Marianne Miethe

Das Preisgeschwür der DDR-Wirtschaft: - ein verpasster Lernprozess, der uns heute schmerzt -

byMarianne Miethe

Kobo ebook | July 27, 2013 | German

Pricing and Purchase Info

$15.99

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Das diktatorische UdSSR-System maß nach marxistischer Theorie den Preisen keine Bedeutung zu. Weil die ökonomischen Preishebel damit außer Kraft gesetzt wurden, verarmten die Ostblockstaaten in kurzer Zeit. Die Sicht auf den Preissalat, der den Substanzverfall der DDR dokumentiert, zeigt aber auch, dass der Operationsschnitt der Treuhandanstalt nach der Wende weitaus größere finanzielle Schäden verhinderte. Diktatorische Volkswirtschaftssysteme können aber auch mittels einer wettbewerbsführenden und dem Welthandel geöffneten Wirtschaft die Niedrigpreise zum Sanieren ihrer Volkswirtschaft verwenden. Daraus ergeben sich Konsequenzen für demokratische Staatengemeinschaften, wenn dies ohne Valuta-Anpassung geschieht. Die Aufarbeitung der DDR-Wirtschaft mit ihrem Preisdesaster hält uns den Spiegel vor Augen. Wir erkennen daraus, welcher Lernprozess noch vor uns liegt.
Title:Das Preisgeschwür der DDR-Wirtschaft: - ein verpasster Lernprozess, der uns heute schmerzt -Format:Kobo ebookPublished:July 27, 2013Publisher:Books on DemandLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3848248026

ISBN - 13:9783848248025

Look for similar items by category:

Reviews