Das Subjekt im Hilfesystem: Eine Studie zur Individuellen Hilfeplanung im Unterstützten Wohnen für Menschen mit einer geistigen by Imke NiediekDas Subjekt im Hilfesystem: Eine Studie zur Individuellen Hilfeplanung im Unterstützten Wohnen für Menschen mit einer geistigen by Imke Niediek

Das Subjekt im Hilfesystem: Eine Studie zur Individuellen Hilfeplanung im Unterstützten Wohnen für…

byImke Niediek

Paperback | August 13, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$98.51 online 
$116.95 list price save 15%
Earn 493 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Bettina Lindmeier
Dr. phil. Imke Niediek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Allgemeine und Integrative Behindertenpädagogik am Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover.
Loading
Title:Das Subjekt im Hilfesystem: Eine Studie zur Individuellen Hilfeplanung im Unterstützten Wohnen für…Format:PaperbackPublished:August 13, 2010Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531176544

ISBN - 13:9783531176543

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Dimensionen des Gegenstandsbereichs 'Unterstütztes Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung' - Theoretische, methodologische und methodische Verortung der Arbeit - Globalanalyse des Diskursfeldes - Individuelle Hilfeplanung im Kontext sozialrechtlicher Veränderungen - Individuelle Hilfeplanung aus Sicht der Leistungsträger - Individuelle Hilfeplanung aus Sicht der Leistungserbringer - Individuelle Hilfeplanung aus Sicht von Fachwissenschaften - Hilfeplanungskonzepte als diskursgenerierte Modellpraktiken: Versuch einer Dimensionalisierung - Individuelle Hilfeplanung als Spezial-Dispositiv moderner Gouvernementalität - Exemplarische Vertiefung - Diskussion der Ergebnisse im Licht der Gouvernemetally Studies

Editorial Reviews

"Eine ausgezeichnete wissenschaftliche Beschreibung, die mit ihren ausgedehnten Dissertations-Notwendigkeiten einerseits und den vergnüglichen Analysen andererseits eine selbstbestimmte Leserschaft braucht, fähig sowohl zum Auslassen als auch zur Konzentration. Ein empfehlenswerter Beitrag zur Reflexion über den Sinn und Unsinn der Individuellen Hilfeplanung." www.socialnet.de, 06.05.2011