Das Verhältnis von Zeit, Erzählen und Reflexion in Thomas Manns 'Der Zauberberg' by Sandra Graf

Das Verhältnis von Zeit, Erzählen und Reflexion in Thomas Manns 'Der Zauberberg'

bySandra Graf

Kobo ebook | August 12, 2005 | German

Pricing and Purchase Info

$13.59 online 
$16.89 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Deutsches Seminar), Veranstaltung: Proseminar II, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Thomas Manns Roman Der Zauberberg gilt als eines der interessantesten Werke des 20. Jahrhunderts. Der Autor selbst betrachtet sein Buch als 'Zeitroman im doppelten Sinne: einmal historisch [...] und weil die Zeit selbst sein Gegenstand ist'.1 Doch die Zeit als Gegenstand des Romans bleibt keinesfalls reflektorisch, von der Geschichte Hans Castorps isoliert, sondern wird von Mann mit der Geschichte seines Helden vernetzt, so dass Zeit, Erzähle n und Reflektion stets eine Einheit bilden. Reflektionen sind im ganzen Roman immer dort angesiedelt, wo sich etwas am Wesen des Helden verändert. Die Synthese von Zeit, Erzählen und Reflektion in Thomas Manns Roman und wie dies mit der Verzauberung des Hans Castorp zusammenhängt zu zeigen, wird der Hauptaspekt meiner Arbeit sein. Bevor ich jedoch mit der Analyse am Werk beginne, möchte ich noch einige Überlegungen zur Zeit im Allgemeinen und zur Zeit in der Erzählliteratur vorwegnehmen. [...]

Title:Das Verhältnis von Zeit, Erzählen und Reflexion in Thomas Manns 'Der Zauberberg'Format:Kobo ebookPublished:August 12, 2005Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638408361

ISBN - 13:9783638408363

Reviews