Der Depressive Patient In Der Ärztlichen Sprechstunde by Gerhard A.E. RudolfDer Depressive Patient In Der Ärztlichen Sprechstunde by Gerhard A.E. Rudolf

Der Depressive Patient In Der Ärztlichen Sprechstunde

byGerhard A.E. Rudolf

Paperback | March 10, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Depressionen gehören zu den häufigsten seelischen Erkrankungen in der ärztlichen Sprechstunde. Es erschien daher sinnvoll, eine möglichst prägnante und lesbare Zusammenfassung medizinisch notwendiger diagnostischer und therapeutischer Handlungsschritte für den Umgang mit depressiv Erkrankten zu verfassen. Konzeption und Inhalt dieses Buches wurden geprägt durch die Ergebnisse so genannter Psychiatrie-Workshops, bei denen kompetente Fachleute und zahlreiche niedergelassene Ärzte der medizinischen Basisversorgung miteinander diskutierten.
Das Buch ist als Hilfe für Diagnostik und Therapie depressiver Erkrankungen in der nicht psychiatrischen Allgemeinpraxis gedacht. Der Text der 4. Auflage ist überarbeitet und wesentlich erweitert worden.
Professor Dr. med. G. A. E. Rudolf ist Leitender Oberarzt an der Klinik für Psychiatrie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
Loading
Title:Der Depressive Patient In Der Ärztlichen SprechstundeFormat:PaperbackPublished:March 10, 2000Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824421313

ISBN - 13:9783824421312

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

A Allgemeiner Teil.- A. 1. Allgemeine Grundlagen.- A. 1.1 Die Diagnostik und Therapie depressiver Erkrankungen: Ein Problem der (nicht psychiatrischen) Allgemeinpraxis.- A. 1.1.1 Die Häufigkeit depressiver Erkrankungen in der Bevölkerung.- A. 1.1.2 Der Anteil depressiver Patienten in der Allgemeinpraxis.- A. 1.2 Was ist eine Depression? Von der normalen «depressiven« Befindlichkeit zur behandlungsbedürftigen Depression.- A. 1.3 Das Erscheinungsbild depressiven Krankseins.- A. 1.3.1 Seelische Symptome.- A. 1.3.2 Psychomotorische Symptome.- A. 1.3.3 Somatische Symptome.- A. 1.3.4 Psychosoziale Auswirkungen depressiven Krankseins.- A. 1.3.5 Anhang: Manische Symptome.- A. 1.3.6 Der Verlauf depressiver Erkrankungen.- A. 1.4 Die Ursachen depressiver Erkrankungen.- A. 1.4.1 Die (genetische) Disposition.- A. 1.4.2 Neurochemische und neuroendokrinologische Befunde.- A. 1.4.3 Chronobiologische Faktoren.- A. 1.4.4 Körperliche Erkrankungen und depressive Störungen.- A. 1.4.5 Belastende Lebensereignisse.- A. 1.4.6 Persönlichkeitspsychologische Modelle.- A. 1.4.7 Psychoanalytische Modelle.- A. 1.4.8 Empirisch-psychologische Modelle.- A. 2 Allgemeines zur Diagnostik.- A. 2.1 Grundregeln der Diagnostik.- A. 2.2 Das Erscheinungsbild und die Beschwerdeschilderung des Depressiven.- A. 2.3 Die Einschätzung der Suizidalität.- A. 2.4 Die Anamnese.- A. 2.5 Die körperliche Untersuchung.- A. 2.6 Vom Syndrom zur Diagnose (die traditionelle nosologische Zuordnung).- A. 2.7 Differenzialdiagnostische Entscheidungsschritte als Stufen zu einer traditionellen ätiopathogenetisch orientierten Diagnostik.- A. 2.8 Differenzialdiagnostische Schritte nach den Kriterien der ICD-10.- A. 3 Allgemeines zur Therapie.- A. 3.1 Grundregeln des (psycho-)therapeutisch orientierten Umgangs mit dem depressiven Patienten und seiner Familie.- A. 3.2 Der Gesamtbehandlungsplan.- A. 3.3 Spezielle psychotherapeutische Behandlungsverfahren.- A. 3.3.1 Das ärztliche oder psychotherapeutische Gespräch.- A. 3.3.2 Die führende und stützende Psychotherapie.- A. 3.3.3 Die klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Rogers.- A. 3.3.4 Psychoanalytische Therapie.- A. 3.3.5 Verhaltenstherapie.- A. 3.3.6 Kognitive Psychotherapie.- A. 3.4 Antidepressive Pharmakotherapie.- A. 3.4.1 Die Wirkungsweise der Antidepressiva.- A. 3.4.2 Die Wirkungsqualitäten der Antidepressiva.- A. 3.4.3 Das Wirkungsspektrum der einzelnen Antidepressiva.- A. 3.4.4 Kontraindikationen, Therapierisiken.- A. 3.4.5 Dosierungsrichtlinien.- A. 3.4.6 Kontrolluntersuchungen während der Behandlung.- A. 3.4.7 Orale Medikation oder Infusionstherapie?.- A. 3.4.8 Besonderheiten bei Monoaminoxidase-Hemmern.- A. 3.4.9 Anmerkungen zur Compliance.- A. 3.5 Wachtherapie (Therapeutischer Schlafentzug).- A. 3.6 Elektrokrampfbehandlung.- A. 3.7 Die Rezidivprophylaxe (endogen) depressiver Erkrankungen.- A. 3.8 Indikationen zur stationären Behandlung.- A. 3.9 Rechtsfragen bei depressiven Patienten.- A. 3.9.1 Die Unterbringung eines depressiven Patienten in einer geschlossenen Station (die behördlich-richterliche Unterbringung).- A. 3.9.2 Strafrechtliche Aspekte (StGB).- A. 3.9.3 Zivilrechtliche Aspekte (BGB).- A. 3.9.4 Sozialrechtliche Aspekte (Berentung).- A. 3.9.5 Das Führen von Kraftfahrzeugen.- B Spezieller Teil.- B. 1 Notfälle bei depressiven Patienten.- B. 1.1 Allgemeine Verhaltensregeln in Notfallsituationen.- B. 1.2 Der suizidale Patient.- B. 1.3 Der ängstlich-agitierte depressive Patient.- B. 1.4 Akute Erregungszustände (bei manischen Patienten).- B. 1.5 Der stuporös-gehemmte Depressive.- B. 1.6 Komplikationen bei antidepressiver Pharmakotherapie.- B. 1.6.1 Komplikationen mit tri- und tetrazyklischen Antidepressiva.- B. 1.6.2 Komplikationen bei der Behandlung mit Lithiumsalzen.- B. 2 Diagnostische Maßnahmen und Therapie bei einzelnen depressiven Krankheitsbildern.- B. 2.1 Der trauernde Patient.- B. 2.2 Der reaktiv depressive Patient.- B. 2.3 Der neurotisch-depressive Patient.- B. 2.4 Der melancholische (endogen depressive) Patient.- B. 2.5 Der wahnkranke Depressive.- B. 2.6 Der manische Patient.- B. 2.7 Der somatogen depressive Patient.- B. 2.8 Der schlafgestörte depressive Patient.- B. 2.9 Der »larviert« depressive Patient.- B. 2.10 Der chronifiziert therapieresistente depressive Patient.- B. 2.11 Depressive Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen.- B. 2.12 Depressive Erkrankungen bei älteren Menschen.- C Anhang.- C. 1 Internationale Klassifikation psychischer Störungen. ICD-10 Kapitel V (F) der Weltgesundheitsorganisation (WHO).- C. 2 Referenztabelle ICD-9 versus ICD-10 (affective Störungen).- C. 3 Antidepressiva.- C. 4 Interaktionen von Antidepressiva und Lithiumsalzen mit anderen Arzneimitteln.- a Trizyklische Antidepressiva.- b Maprotilin.- c Mianserin.- d Trazodon.- e Viloxazin.- f Serotonin-Wiederaufnahmehemmer.- g Lithiumsalze.- D Stichwortverzeichnis.