Der Kampf der Außenseiter: Die satirische Heine-Platen Kontroverse als Spiegel antijüdischer Ressentiments im Vormärz by Jens Brüggemann

Der Kampf der Außenseiter: Die satirische Heine-Platen Kontroverse als Spiegel antijüdischer…

byJens Brüggemann

Kobo ebook | March 13, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$10.69 online 
$12.99 list price save 17%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Hamburg, Veranstaltung: Literatursatiren im Vormärz, 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die satirische Kontroverse zwischen Heinrich Heine und August Graf von Platen in den Jahren 1827/30 war wohl der größte literarische Skandal der späten zwanziger Jahren des Vormärz. Zwar kannte das Lesepublikum der Zeit derartige Auseinandersetzungen zwischen Literaten, doch hier trafen zwei Kontrahenten aufeinander, die sich mit einer nicht gekannten Rücksichtslosigkeit auf einer persönlichen Ebene begegneten. Während Platen Heine in seiner wenig witzigen Komödie 'Der romantische Oedipus' und einigen Gedichten als Jude verspottete, zerrte Heine im Gegenzug in den 'Bädern von Lucca' dessen Homosexualität ans Licht der Öffentlichkeit. So war die Kontroverse nicht zuletzt die Auseinandersetzung von zwei Angehörigen gesellschaftlicher Außenseitergruppen. Beide erkannten bewusst die Achillesverse des Außenseitertums des jeweils anderen und wendeten dies gegen ihn. Die darauf folgende Empörung erklärt Jost Hermand unter anderem damit, dass zwei Tabuthemen der Zeit aufgegriffen wurden, für die es in dieser offenen Form noch keine Öffentlichkeit gegeben habe. Angesichts der Rezeption fällt jedoch auf, dass Platens Stück zwar häufig Missfallen erregte, allerdings erst die Replik Heines zum eigentlichen Skandal geriet. Erst Heine wurde die ganze Wucht der Empörung der lesenden Zeitgenossen zuteil, die ihm vorwarfen, sich mit persönlichen Angriffen unter die Gürtellinie begeben zu haben. Seine offene Darstellung der Homosexualität, die als Perversion galt, brach ganz offensichtlich ein Tabu. Währenddessen wurde Platens Antisemitismus hingegen fast nie gerügt, der auf der gleichen Ebene (unter der Gürtellinie) anzusiedeln ist. Diese Diskrepanz in der Publikumsreaktion wirft die Frage auf, ob tatsächlich zwei Tabuthemen aufgegriffen wurden, die in dieser Form bis dahin keine Öffentlichkeit fanden? Dies ist Ansatzpunkt der Studie, in der aufgezeigt werden soll, dass Antisemitismus eben kein literarisches Tabuthema der Zeit war. Im Gegenteil waren judenfeindliche Schriften nicht nur verbreitet, sondern stießen auf eine so breite Akzeptanz oder zumindest Toleranz, dass der persönliche Angriff Platens ohne heftige Sanktionen möglich war. Dies macht die Heine-Platen Kontroverse nicht nur zu einem Spiegelbild der Außenseiterstellung der deutschen Juden in dieser Zeit, wie gezeigt wird, sondern verdeutlicht auch, dass vice versa diese Stellung mitentscheidend für den Verlauf der Auseinandersetzung selbst war.
Title:Der Kampf der Außenseiter: Die satirische Heine-Platen Kontroverse als Spiegel antijüdischer…Format:Kobo ebookPublished:March 13, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638025306

ISBN - 13:9783638025300

Look for similar items by category:

Reviews