'Der kleine Romanzero' und der große Heinrich Heine: Heine-Bezüge in Gottfried Kellers 'Apotheker von Chamounix' by Franziska Rosenmüller

'Der kleine Romanzero' und der große Heinrich Heine: Heine-Bezüge in Gottfried Kellers 'Apotheker…

byFranziska Rosenmüller

Kobo ebook | May 28, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$4.69 online 
$5.19 list price save 9%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Der Apotheker von Chamounix' oder auch 'Der kleine Romanzero' (Untertitel der ersten Fassung) - was ist von einem Werk mit diesem Titel zu erwarten? Einem Werk, das, aus so eindeutigem Anlass es auch entstanden ist, dennoch mehr Kontroversen anführt, als es seinem Verfasser lieb gewesen sein dürfte. Das eine augenscheinliche Anmaßung oder zumindest unübersehbare Reminiszenz in seinem Titel birgt. Einem Werk, von dem der Verfasser ungeachtet aller makabren Parallelen nicht verschweigt, es 'während längerer Krankheit im Bette gemacht' zu haben. Es stellt sich die Frage, was Gottfried Keller mit diesem 1851 verfassten Gedicht erreichen, was er mitteilen wollte und was er mit der im Jahr 1882, also wesentlich später, veröffentlichten überarbeiteten zweiten Fassung tatsächlich bewirkte. Angeregt durch das Erscheinen von Heines letzter Veröffentlichung zu Lebzeiten, einer Romanzensammlung mit dem Titel 'Romanzero', begann für Keller eine Schaffensphase, für die der 'Apotheker' als 'Zeugnis der komplizierten Entstehungs- und Veröffentlichungsgeschichte von Kellers Gedichten' steht. Es bedarf wohl einer gesonderten Arbeit, um alle Stufen des Entstehens und Wirkens, einschließlich Kellers eigener umfassender schriftlicher Korrespondenz zum 'Apotheker', in dieser Hinsicht ausreichend zu beleuchten. Als ebenso ergiebig erweist sich Kellers im 'Apotheker' zum Ausdruck gebrachte Haltung der Romantik gegenüber, sodass auch diese Thematik hier nur an den wichtigsten, unmittelbar mit Heine verbundenen Stellen gestreift werden kann. Hauptaufgabe der folgenden Ausführungen soll es sein, unmittelbar im literarischen Text nach Hinweisen zu suchen, die es ermöglichen, Kellers Haltung zum Mensch und Dichter Heinrich Heine zu entschlüsseln. Im Bewusstsein der Problematik, dass sich auf menschlicher Ebene die Bekehrung Heines und auf dichterischer sein romantischer Duktus nicht ignorieren, aber auch nicht bis in die Tiefe verfolgen lassen, ist diese Arbeit gewillt, einen möglichst vollständigen Überblick zu geben.
Title:'Der kleine Romanzero' und der große Heinrich Heine: Heine-Bezüge in Gottfried Kellers 'Apotheker…Format:Kobo ebookPublished:May 28, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638055051

ISBN - 13:9783638055055

Look for similar items by category:

Reviews