Der Schnitt zwischen Romantik und Realismus: Wie gelingt Flaubert die Demontage des romantischen Diskurses innerhalb der 'comices'-Szene?

Kobo ebook | October 13, 2016 | German

Der Schnitt zwischen Romantik und Realismus: Wie gelingt Flaubert die Demontage des romantischen Diskurses innerhalb der 'comices'-Szene?
$13.59 online 
$16.99 list price save 20%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,0, Universität des Saarlandes (Romanistik), Veranstaltung: Hauptseminar: Gustave Flaubert, Sprache: Deutsch, Abstract: Il y a en moi, littérairement parlant, deux bonhommes distincts: un qui est épris de gueulades, de lyrisme, de grands vols d'aigle, de toutes les sonorités de la phrase et des sommes de l'idée ; un autre qui fouille et creuse le vrai tant qu'il peut [...]. Flaubert à Louise Colet, 16 janvier 1852 In seinem 1857 erstmals vollständig veröffentlichten Werk Madame Bovary, das gleichzeitig einer der bekanntesten französischen Romane des 19. Jahrhunderts ist, zeichnet der französische Schriftsteller Gustave Flaubert (1821-1880) in einer 'Dekadenzstudie über das Bürgertum' ein Bild des Lebens in der französischen Provinz, in der die romantischen Träume und hohen Erwartungen an das Leben der jungen Frau Emma Bovary an der Wirklichkeit scheitern. Neben der eigentlichen Handlung stellt Flaubert in seinem Roman verschiedene thematische Konzepte in Opposition dar. Neben den Gegensätzen 'Mobilität und Immobilität' in Bezug auf die Protagonistin Emma Bovary und 'Männlichkeit und Weiblichkeit' wird auch eine Gegenüberstellung der literarischen Konzepte 'Romantik und Realismus' erkennbar, wie das oben genannte Zitat aus einer brieflichen Korrespondenz zwischen Flaubert und seiner Vertrauten Louise Collet deutlich macht. Letztgenannte Opposition ist im Hinblick auf Flauberts literarische Haltung besonders aufschlussreich, da sie eng mit dem zeitgeschichtlichen Kontext des Autors und dessen Schlussfolgerungen aus den gesellschaftlichen Entwicklungstendenzen seiner Zeit gekoppelt ist. Diese Opposition - der Schnitt zwischen romantischer und realistischer Romankonzeption - lässt sich anhand einer Vielzahl von Stellen in Madame Bovary kenntlich machen, tritt jedoch insbesondere durch die Szene der 'comices agricoles' (Szene der Landwirtschaftsmesse) in Kapitel VIII des zweiten Teils hervor. In dieser Hauptseminararbeit, die sich mit der Betrachtung der Schnittstelle zwischen romantischer und realistischer Romankonzeption sowie der Schnittstelle zwischen romantischem und realistischem bzw. politischem Diskurs beschäftigt, soll daher das Hauptaugenmerk auf der Szene der comices agricoles liegen.
Title:Der Schnitt zwischen Romantik und Realismus: Wie gelingt Flaubert die Demontage des romantischen Di...Format:Kobo ebookPublished:October 13, 2016Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640901312

ISBN - 13:9783640901319

Appropriate for ages: All ages

Look for similar items by category: