Determinanten des erfolgreichen strategischen Wandels: Am Beispiel der deutschen Elektrizitätswirtschaft by Berthold A. WurmDeterminanten des erfolgreichen strategischen Wandels: Am Beispiel der deutschen Elektrizitätswirtschaft by Berthold A. Wurm

Determinanten des erfolgreichen strategischen Wandels: Am Beispiel der deutschen…

byBerthold A. Wurm

Paperback | August 28, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$87.82 online 
$90.95 list price
Earn 439 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Berthold A. Wurm gibt eine fundierte Übersicht zum interdisziplinären Forschungsgebiet des strategischen Wandels und zeigt an konkreten Beispielen der deutschen Energiewirtschaft, wie Unternehmungen mit Diskontinuitäten umgehen.
Dr. Berthold A. Wurm promovierte bei Prof. Dr. Mark Ebers am Lehrstuhl für Unternehmensführung der Universität Augsburg. Er ist Leiter von Heureka in München, einer auf das Veränderungsmanagement in Unternehmen spezialisierten Beratungsfirma.
Loading
Title:Determinanten des erfolgreichen strategischen Wandels: Am Beispiel der deutschen…Format:PaperbackPublished:August 28, 2003Publisher:Deutscher UniversitätsverlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3824479184

ISBN - 13:9783824479184

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

1 Einführung.- 1.1 Problemstellung.- 1.2 Zielsetzung und Gang der Untersuchung.- 1.3 Das Forschungsobjekt: Strategischer Wandel in Elektrizitätsversorgungsunternehmen.- 1.3.1 Überblick über die deutsche Elektrizitätswirtschaft.- 1.3.1.1 Struktur.- 1.3.1.2 Rechtlicher Rahmen.- 1.3.1.3 Besonderheiten der Elektrizitätswirtschaft.- 1.3.2 Deregulierung und Liberalisierung.- 1.3.2.1 Deregulierung und Liberalisierung auf der Ebene der Europäischen Union.- 1.3.2.2 Deregulierung und Liberalisierung in Deutschland.- 1.3.2.3 Entwicklungen in früher liberalisierten Ländern.- 1.3.3 Folgen der Deregulierung und Liberalisierung in Deutschland.- 2 Vorüberlegungen und Ableitung des Untersuchungsansatzes.- 2.1 Systematisierung des Strategischen Managements.- 2.2 Studien zum strategischen Wandel.- 2.2.1 Studien des strategischen Wandels vor dem Hintergrund einer Deregulierung.- 2.2.2 Studien mit allgemeinen Ursachen des strategischen Wandels.- 2.2.3 Implikationen der Forschungsansätze und Ergebnisse.- 2.3 Ableitung des Untersuchungsansatzes.- 2.3.1 Wissenschaftliche Ziele und Abgrenzung des Untersuchungsfeldes.- 2.3.2 Ableitung des Untersuchungsansatzes.- 3 Einflussfaktoren auf den strategischen Wandel.- 3.1 Einführung in das Gebiet des strategischen Wandels.- 3.1.1 Grundlagen und Definitionen des strategischen Wandels.- 3.1.2 Inhalte des strategischen Wandels.- 3.1.3 Prozess des strategischen Wandels.- 3.1.4 Kontext des strategischen Wandels.- 3.1.5 Fazit der Ausführungen zum strategischen Wandel in Unternehmen.- 3.2 Begriffe und Konzepte der Forschung zum Strategieinhalt.- 3.2.1 Grundlagen.- 3.2.2 Kategorisierung von generischen Strategien.- 3.2.3 Fazit der Betrachtung der bestehenden Literatur.- 3.3 Begriffe und Konzepte des Strategieprozesses und der Strategieprozessforschung.- 3.3.1 Grundlagen und Definition des Strategieprozesses und der Strategieprozessforschung.- 3.3.2 Entwicklung des strategischen Denkens in Unternehmen.- 3.3.3 Phasen des Strategieprozesses.- 3.3.4 Der Planungsansatz mit seinen Schwächen und Alternativen.- 3.3.5 Fazit der Diskussion der Literatur.- 3.4 Begriffe und Konzepte des Kontextes des Strategieprozesses und des strategischen Wandels.- 3.4.1 Wirkung der Kontextfaktoren.- 3.4.2 Einfluss der Geschäftsleitung auf den strategischen Wandel.- 3.4.3 Fazit der Diskussion des Kontextes.- 3.5 Integration und Kritik an der Betrachtung des strategischen Wandels in der Literatur.- 4 Implikationen theoretischer Ansätze für den strategischen Wandel.- 4.1 Die Perspektive der synoptischen Planungsrationalität.- 4.1.1 Zielsetzung.- 4.1.2 Zentrale Konzepte und Annahmen.- 4.1.3 Wesentliche Aussagen.- 4.1.4 Bedeutung für die Dimensionen des strategischen Wandels.- 4.2 Der ökonomische Ansatz der ressourcenbasierten Perspektive.- 4.2.1 Ziele und Erkenntnisinteresse.- 4.2.2 Zentrale Konzepte und Annahmen.- 4.2.3 Wesentliche Aussagen.- 4.2.4 Bedeutung für die Dimensionen des strategischen Wandels.- 4.3 Der behavioristische Ansatz der Lern-Perspektive.- 4.3.1 Erkenntnisinteresse und zentrale Konzepte.- 4.3.2 Wesentliche Aussagen.- 4.3.3 Bedeutung für die Dimensionen des strategischen Wandels.- 4.4 Die Perspektive der Management-Kognition.- 4.4.1 Erkenntnisziel und zentrale Konzepte und Annahmen.- 4.4.2 Wesentliche Aussagen.- 4.4.3 Bedeutung für die Dimensionen des strategischen Wandels.- 4.5 Integration, Kritik und Bedeutung.- 5 Gestaltung der empirischen Untersuchung und Darstellung der Fallstudien.- 5.1 Konzeption und Durchführung der Untersuchung.- 5.1.1 Festlegung der Analyseebenen und Auswahl der Fälle.- 5.1.2 Datengewinnung.- 5.1.3 Beurteilungskriterien des erfolgreichen strategischen Wandels.- 5.1.3.1 Grundlagen der Erfolgsmessung.- 5.1.3.2 Messdiminenionen des wirtschaftlichen Erfolgs und deren Möglichkeiten und Grenzen.- 5.1.3.3 Konstruktion der Erfolgsmaße der Untersuchung.- 5.1.4 Operationalisierung der Konstrukte.- 5.1.5 Datenanalyse.- 5.2 Darstellung der Unternehmen.- 5.2.1 Leonardo AG.- 5.2.2 Dinora AG.- 5.2.3 Zentouro AG.- 5.2.4 Wotera AG.- 6 Ableitung der Determinanten des erfolgreichen strategischen Wandels.- 6.1 Forschungsergebnisse im Einzelnen.- 6.1.1 Einfluss der Strategieinhalte auf den wirtschaftlichen Erfolg.- 6.1.1.1 Wirtschaftlicher Erfolg in Zeiten des Wandels.- 6.1.1.2 Vergleich der Strategieinhalte.- 6.1.2 Einfluss des Strategieprozesses und des internen Kontextes auf den Strategieinhalt.- 6.1.2.1 Auswirkungen des Strategieprozesses.- 6.1.2.2 Auswirkungen des internen Kontextes.- 6.1.3 Einfluss des Strategieprozesses und des internen Kontextes auf den wirtschaftlichen Erfolg.- 6.1.3.1 Auswirkungen des Strategieprozesses.- 6.1.3.2 Auswirkungen des internen Kontextes.- 6.1.4 Übergreifende Darstellung der Ergebnisse und Ableitung von Thesen.- 6.2 Diskussion der Ergebnisse.- 6.2.1 Formulierte Strategieinhalte und wirtschaftliche Entwicklung.- 6.2.2 Bedeutung von Management-Kognition, Ressourcen und organisationalen Fähigkeiten.- 6.2.3 Bedeutung der Konfiguration.- 6.2.4 Eingrenzung und Ausblick.- 6.3 Gestaltungskonzept für den erfolgreichen strategischen Wandel.- 7 Zusammenfassung.- 8 Literaturverzeichnis.