Deutsche Rechtsgeschichte: Land und Stadt Bürger und Bauer im Alten Europa by Karl S. BaderDeutsche Rechtsgeschichte: Land und Stadt Bürger und Bauer im Alten Europa by Karl S. Bader

Deutsche Rechtsgeschichte: Land und Stadt Bürger und Bauer im Alten Europa

byKarl S. Bader, Gerhard Dilcher

Hardcover | October 15, 1999 | German

Pricing and Purchase Info

$241.69 online 
$245.95 list price
Earn 1208 plum® points
Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Autoren legen eine Darstellung der Rechtsgeschichte vom Ende des weströmischen Reiches bis zum Umbruch um 1800 vor, die sich in Gliederung und Perspektive von der älteren, ausgesprochen oder unausgesprochen auf den Staat bezogenen Rechtsgeschichte löst. Bezugspunkt der Rechtsentwicklung ist vielmehr der genossenschaftliche Lebenszusammenhang, der sich seit dem Hochmittelalter in der ländlichen und der städtischen Gemeinde oder Kommune verdichtet und rechtlich ausformt. Die Entwicklung der traditionalen Rechtsformen wie auch das Eindringen des gelehrten Rechtsdenkens werden so von ihren Wirkungskreisen her gesehen. Das Buch bringt für Wissenschaftler wie interessierte Studenten der Rechts- und Geschichtswissenschaften sowie der weiteren einschlägigen Disziplinen synthetische Darstellungen wie problemorientierte Erörterungen des Forschungsstandes. Dieser wird zudem in ausführlichen, wissenschaftsgeschichtlich angelegten Literaturübersichten zu den Hauptkapiteln dokumentiert.
Title:Deutsche Rechtsgeschichte: Land und Stadt Bürger und Bauer im Alten EuropaFormat:HardcoverPublished:October 15, 1999Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:354066307X

ISBN - 13:9783540663072

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Die Rechtsgeschichte der ländlichen Siedlung: Zur allgemeinen Problematik; Landnahme und ländliche Siedlung; Zum Begriff Landnahme. Deutung und Kritik, Ländliche Siedlung der Frühzeit als Kollektivakt. Das Zeitalter des frühen Siedlungsbaus (Lockerung der Kollektivsiedlung); Umbildungskräfte aus herrschaftlicher Wurzel, Innere Entwicklung bäuerlicher Rechts- und Lebensformen. Die ländliche Siedlung im Zeitalter des hoch- und spätmittelalterlichen Landesausbaus; Die Bevölkerungsentwicklung, Neusielungen als Mittel des Landesausbaus, Gemeindebildung und Gemeindeverfassung vom Hoch- zum Spätmittelalter, Wirtschafts- und Sozialverfassung gegen Ende des Mittelalters. Das Recht der ländlichen Siedlung in der Zeit zwischen Reichs- und Kirchenreform und dem Westfälischen Frieden; Bauernunruhen, Auswirkungen der Reichsreformbeschlüsse, Dorfordnungen und verwandte ländliche Rechtsquellen der Frühneuzeit. Ländliches Recht und ländliche Verbände im Zeitalter von Rationalismus und Aufklärung: Agrartheorien und tatsächliche Verhältnisse bis zum Untergang des Alten Reiches; Die theoretischen Ansätze: Juristen und Kameralisten, "Hausväter"-Literatur und juristische Agraristen, Bäuerlich-ländliches Recht in der Naturrechtslehre der Aufklärung, Die tatsächliche Rechtslage im ländlich-bäuerlichen Bereich bis zum Untergang des Alten Reiches.- Die Rechtsgeschichte der Stadt: Die Stadt in der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte; Stadtformen des frühen und höhen Mittelalters; Der Übergang ins Mittelalter, Vom karolingisch-fränkischen Großreich zum ostfränkisch-deutshen Reich, Die Entfaltung städtischer und nichtagrarischer Siedlungsformen im deutschen Raum in ottonischer und salischer Zeit. Die Entstehung der kommunalen Stadt, Probleme und Erklärungsansätze, Die Stadtbewohner auf dem Wege zu Freiheit und Einung. Die kommunale Stadt des Mittelalters; Bürgerschaft und Stadtregiment, Das Stadtrecht. Die Stadt zwischen Mittelalter und Moderne; Erscheinungsformen und Veränderung des Städtewesens, Die Reformation als "städtisches Ereignis", Die Reichsstädte, Die Landesstätte (Territorialstädte), Das Stadtrecht, Soziale Ordnungsprinzipien der deutschen Stadtbürgerschaften zwischen Mittelalter und Moderne.