Die ökonomische Theorie der Familie: Eine Form des methodologischen Individualismus by Sandra Bräutigam-Schifano

Die ökonomische Theorie der Familie: Eine Form des methodologischen Individualismus

bySandra Bräutigam-Schifano

Kobo ebook | April 18, 2008 | German

Pricing and Purchase Info

$2.99

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Hochschule Koblenz, Veranstaltung: basa-online, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Soziologie verfolgt die Fragestellung, welche Aspekte bei der Entstehung von sozialen Phänomenen maßgeblich sind. Auf der einen Seite steht der methodologische Kollektivismus, d.h. Institutionen, Gruppeneffekte oder andere überindividuelle Aspekte sind entscheidend für die Erklärung von gesamtgesellschaftlichen Vorgängen. Andererseits besagt der methodologische Individualismus, dass gesellschaftliches Handeln allein aus den Handlungskalkülen der Individuen erklärbar ist. (vgl. Uni-Hamburg, Download 21.10.2007) Der methodologische Individualismus, als soziologischer Ansatz, wird Basis dieser Kurzaufgabe sein. Ein Teilgebiet dieses individualistischen Ansatzes ist die Ökonomische Theorie der Familie. Diese Form der soziologischen Familientheorie wird im Weiteren detailiert beschrieben und erläutert. Als Abschluss wird der ökonomische Ansatz hinterfragt und auf seine Alltagstauglichkeit überprüft.
Title:Die ökonomische Theorie der Familie: Eine Form des methodologischen IndividualismusFormat:Kobo ebookPublished:April 18, 2008Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638037738

ISBN - 13:9783638037730

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Die ökonomische Theorie der Familie: Eine Form des methodologischen Individualismus

Reviews