Die Bedeutung des Bilderbuches für die Sprachentwicklung im frühen Kindesalter by Natalia Lemdche

Die Bedeutung des Bilderbuches für die Sprachentwicklung im frühen Kindesalter

byNatalia Lemdche

Kobo ebook | March 27, 2013 | German

Pricing and Purchase Info

$18.39 online 
$22.90 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,0, Universität Augsburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bedeutung des Bilderbuches für die Sprachentwicklung im frühen Kindesalter Einleitung Ein Bilderbuch ist für eine Kinderstube ein ebenso wesentlicheres und noch unentbehrlicheres Meuble als eine Wiege, Puppe oder das Ste-ckenpferd. Diese Wahrheit kennt jeder Vater, jede Mutter, jeder, der Kinder erzogen hat, und von Locke an bis auf Basedow, Campe und Salzmann empfiehlt jeder vernünftige Pädagog, den frühesten Unter-richt des Kindes durchs Auge anzufangen, und ihm so viel gute und richtige Bilder und Figuren, als man kann, vor Gesicht zu bringen. (Friedrich Justin Bertuch 1790: 438, zitiert nach Niermann 1979: 7) Die vermittelnde und kommunikative Struktur der Bilderbücher geriet bereits im 17. Jahrhun-dert ins Blickfeld der Pädagogik. 1658 brachte Comenius das erste Bildwörterbuch der Welt, den 'Orbis sensualium pictus' mit dem Ziel heraus, den Kindern das Erlernen der lateinischen Sprache durch bildliche Vorstellungen zu einer Spielbeschäftigung zu machen und dadurch auf eine angenehme Weise zu erleichtern (vgl. Rosenfeld 1964: Nachwort). Dieser war der erste Best- und Longseller der Kinder- und Jugendliteratur und wurde für die Entwicklung des Bilderbuches im 17. und 18. Jahrhundert richtungsgebend (vgl. Doderer/Müller 1973: 43). In den nächsten Jahren entstanden zahlreiche Nachfolgewerke wie Johann Bernhard Basedows 'Elementarwerk' (1770-1774), Johann Siegmund Stoys 'Bilder-Akademie für die Jugend' (1780), Christian Gotthilf Salzmanns 'Moralisches Elementarbuch', bis hin zu Friedrich Jus-tin Bertuchs 'Bilderbuch für Kinder' (1790-1822) (vgl. Dierks 1965: 27ff.). Mit Bertuch wurde der Begriff Bilderbuch zum ersten Mal als Titel eines illustrierten Werkes für Kinder gebraucht (vgl. Minke 1958: 5). Auch das Familienbuch 'Mutter- und Koselieder' (1844) von Friedrich Fröbel darf nicht übersehen werden, das durch die Einheit von Bild, Text und Musik zum gemeinsamen Anschauen und Spielen, zu einer Begegnung mit Kunst und Dichtung anregt. All diese Werke wurden mit dem gleichen Anliegen geschaffen, den Kindern die Welt näher-zubringen - wenn auch zunächst mit mäßiger Qualität und nicht in systematischer Weise - und sie dabei mit allen Sinnen anzusprechen. Die gemeinsame Bilderbuchbetrachtung stellt eine der effektivsten Formen der Sprachförderung im frühen Kindesalter dar.

Title:Die Bedeutung des Bilderbuches für die Sprachentwicklung im frühen KindesalterFormat:Kobo ebookPublished:March 27, 2013Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3656397570

ISBN - 13:9783656397571

Look for similar items by category:

Reviews