Die Bildung der Gefühle by Ute FrevertDie Bildung der Gefühle by Ute Frevert

Die Bildung der Gefühle

EditorUte Frevert, Christoph Wulf

Paperback | December 5, 2012 | German

Pricing and Purchase Info

$69.37 online 
$77.95 list price save 11%
Earn 347 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Unter dem Leitthema 'Die Bildung der Gefühle' werden in diesem Sonderheft der ZfE Gefühle als kulturelle Dispositionen in den Blick genommen, die gelernt, anerzogen und sozialisiert werden. Die institutionellen Kontexte, in denen eine solche Bildung und Erziehung von Gefühlen stattfinden, sind vielfältig. In den Beitägen werden Aspekte zu Bereichen wie Familie und frühe Kindheit, Elementar- und Sekundarschule, Jugendliche und Peer groups, Medien und Regligion untersucht. Aus jeweils pädagogischen, historischen und interkulturellen Perspektiven werden Institutionen in ihren emotionalen Erziehungsansprüchen und -leistungen analysiert: im interdisziplinäre Ansatz werden ähnliche Akzentsetzungen, aber auch Differenzen und Verschiebungen in Raum und Zeit wahrgenommen und reflektiert.
Dr. Ute Frevert ist Professorin für Geschichtswissenschaft und Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin.Dr. Christoph Wulf ist Professor für Anthropologie und Erziehung an der Freien Universität Berlin.
Loading
Title:Die Bildung der GefühleFormat:PaperbackDimensions:300 pagesPublished:December 5, 2012Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531184032

ISBN - 13:9783531184036

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Reflections on Sentimal Education.- Geschwisterbeziehungen aus Sicht der Emotionsgeschichte.- Das Haptische der Gefühle.- Über die Bildung der Liebe. - Emotionserziehung in der Schule.- Migration, Identitäten und Bildung im Jugendalter.- Männliche Gefühlswelt im jugendbewegten Männerbund.- Gefühlsarbeit in der Arbeitswelt.- Zur Bildung der Gefühle in Sozialen Onlinespielen und virtuellen Welten.- Emotionale Normen und 'protestantische Innerlichkeit' im 19. Jahrhundert. - Gefühlsraum Nation.