Die Bildungstheoretische Didaktik nach Wolfgang Klafki by Susanne Gerdon

Die Bildungstheoretische Didaktik nach Wolfgang Klafki

bySusanne Gerdon

Kobo ebook | March 9, 2003 | German

not yet rated|write a review

Pricing and Purchase Info

$15.19 online 
$18.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1, Pädagogische Hochschule Heidelberg (Schulpädagogik), Veranstaltung: Hauptseminar Theorien und Modelle der Didaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Der zentrale Begriff der bildungstheoretischen Didaktik ist der Bildungsbegriff. Dieser neue Bildungsbegriff wurde auf der Grundlage der klassischen Bildungstheorien neu definiert. Als klassische Bildungstheoretiker sind dabei beispielsweise Wilhelm von Humboldt (1767-1835), Johann H. Pestalozzi (1746-1827), Friedrich D. E. Schleiermacher (1768-1834) oder Johann F. Herbart (1776-1841) zu nennen. Gemeinsame Charakteristika der klassischen Bildungstheorien sind : Bildung zielt auf die Befähigung zu vernünftiger Selbstbestimmung (Begriff der Selbsttätigkeit) Bildung wird im Rahmen der historisch-gesellschaftlich-kulturellen Gegebenheiten erworben Bildung kann jede(r) nur für sich selbst erwerben der Bildungsprozess erfolgt in der Gemeinschaft Zusammengefasst kann man sagen: Allgemeinbildung bezeichnet die Fähigkeit eines Menschen, kritisch, sachkompetent, selbstbewusst und solidarisch zu denken und zu handeln. (Abb. in Downloadformular enthalten.] 1959 formulierte Klafki seine Forderung nach kategorialer Bildung. Kategoriale Bildung ist der Versuch Klafkis, den Einseitigkeiten vorwiegend objektbezogener (materialer) und vorwiegend subjektbezogener (formaler) Didaktiken durch die Verbindung beider Ansätze zu entgehen. 'Bildung (...) muss als selbsttätig erarbeiteter und personal verantworteter Zusammenhang dreier Grundfähigkeiten verstanden werden: als Fähigkeit zur Selbstbestimmung jedes einzelnen über seine individuellen Lebensbeziehungen und Sinndeutungen zwischenmenschlicher, beruflicher, ethischer, religiöser Art. als Mitbestimmungsfähigkeit, insofern jeder Anspruch, Möglichkeit und Verantwortung für die Gestaltung unserer gemeinsamen kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse hat. als Solidaritätsfähigkeit, insofern der eigene Anspruch auf Selbst- und Mitbestimmung nur Gerechtfertigt werden kann, wenn er nicht nur mit der Anerkennung, sondern mit dem Einsatz für diejenigen und dem Zusammenschluss mit ihnen verbunden ist, denen eben solche Selbst- und Mitbestimmungsmöglichkeiten aufgrund gesellschaftlicher Verhältnisse, Unterpriveligierung, politischer Einschränkungen oder Unterdrückungen vorenthalten oder begrenzt werden.' (Klafki, 'Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik', 1994, S. 52) Weiter schreibt er: [...]

Details & Specs

Title:Die Bildungstheoretische Didaktik nach Wolfgang KlafkiFormat:Kobo ebookPublished:March 9, 2003Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638175944

ISBN - 13:9783638175944

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Die Bildungstheoretische Didaktik nach Wolfgang Klafki

Reviews