Die flexible Supervision: Herausforderungen - Konzepte - Perspektiven Eine kritische Bestandsaufnahme by Ferdinand BuerDie flexible Supervision: Herausforderungen - Konzepte - Perspektiven Eine kritische Bestandsaufnahme by Ferdinand Buer

Die flexible Supervision: Herausforderungen - Konzepte - Perspektiven Eine kritische…

EditorFerdinand Buer, Gertrud Siller

Paperback | November 15, 2004 | German

Pricing and Purchase Info

$81.46 online 
$90.95 list price save 10%
Earn 407 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Flexibilität wird zu einem zentralen Begriff für neue Arbeitsformen und erhöhte Kompetenzanforderungen an die Beschäftigten in allen Arbeitsbereichen der Gesellschaft. Dies hat zwangsläufig Folgen für die Supervision. Sie ist selbst Teil gesellschaftlicher Entwicklungen, unterliegt denselben Bedingungen wie andere Arbeitsfelder und zeigt sich ebenfalls höchst flexibel. Die Beiträge in diesem Band geben einen Einblick in die Vielfalt der Zugänge zum Wandel von Arbeits- und Organisationsstrukturen in seiner Bedeutung für Supervision.
Professor Dr. Ferdinand Buer ist Erziehungs- und Sozialwissenschaftler an der Universität Münster und Leiter des Psychodrama-Zentrums Münster. Dr. Gertrud Siller ist Erziehungswissenschaftlerin und Supervisorin (DGSv).
Loading
Title:Die flexible Supervision: Herausforderungen - Konzepte - Perspektiven Eine kritische…Format:PaperbackPublished:November 15, 2004Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3531144189

ISBN - 13:9783531144184

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Analysen zum Wandel der Arbeitsgemeinschaft: Herausforderungen für die Supervision - Aktuelle Ausrichtungen von Supervision: eine theoretische und konzeptionelle Vielfalt - Perspektiven der Professionalisierung

Editorial Reviews

"Zusammenfassend kann man diesen Sammelband als gelungene Mischung einer reflexiven Annäherung supervisorischer (Grundsatz-)Probleme bezeichnen. Schon der Beitrag Buers rechtfertigt den Kauf und die Lektüre, denn er formuliert tieferschürfend und gewohnt kurzweilig." OSC - Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 01/2007"[...] [Die Beiträge des Sammelbandes sind] anregend und wert, bedacht und diskutiert zu werden [...]." Fokus Beratung - Informationen der Evangelischen Konferenz für Familien- und Lebensberatung, November/2006"Die unterschiedlichen Ansätze sind anspruchsvoll geschrieben, gedankenreich und sehr anregend" OrganisationsEntwicklung, 01/2006"[...] eine notwendige und rechtzeitig erfolgte 'kritische Bestandsaufnahme' des fachöffentlichen Diskurses und fordert [...] SupervisorInnen zur Auseinandersetzung in dieser Zeit der krisenhaften gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungen und deren Auswirkungen auf die Entwicklung der Supervision, auch im berufspolitisch-verbandlichen Kontext der DGSv, heraus." FoRuM Supervision, 20.01.2006"Die sorgfältige, gut lesbare und engagierte Auseinandersetzung mit der Flexibilisierung des Beratungsmarktes macht das Buch zu einem uneingeschränkt empfehlenswerten Orientierungsbaustein für Fachleute der Supervision, für WissenschaftlerInnen aus den Referenzdisziplinen und für Studierende, die sich für den Beratungssektor rüsten und den gesellschafts- und professionspolitischen Hintergrund verständlich dargelegt sehen möchten." www.socialnet.de, 03.05.2005