Die Folgenorientierung in der Rechtswissenschaft als methodisches Paradoxon. Fallbeispiel Nichtigerklärung Allgemeiner Versicherungsbedingungen by Christian Rüsing

Die Folgenorientierung in der Rechtswissenschaft als methodisches Paradoxon. Fallbeispiel…

byChristian Rüsing

Kobo ebook | July 7, 2016 | German

Pricing and Purchase Info

$18.39 online 
$22.90 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 13 Punkte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit der Folgenorientierung bzw. folgenorientierten Auslegung in der Rechtswissenschaft. Die folgenorientierte Auslegung wird immer häufiger als neue Auslegungsmethode dargestellt. Ziel der Arbeit war es daher, die Stellung der Folgenorientierung in der juristischen Methodenlehre zu bestimmen. Die Ergebnisse wurden im Bereich des Versicherungsrechts überprüft. Da die Nichtigerklärung von Allgemeinen Versicherungsbedingungen weitreichende Folgen für Versicherer und Versicherte hat, drängte sich die Frage auf, wie sich diese Folgenerwägungen methodisch korrekt in die Argumentation integrieren lassen.

Title:Die Folgenorientierung in der Rechtswissenschaft als methodisches Paradoxon. Fallbeispiel…Format:Kobo ebookPublished:July 7, 2016Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3668255377

ISBN - 13:9783668255371

Look for similar items by category:

Reviews