Die Gattungsproblematik der Autobiographie am Beispiel von Benjamin Leberts 'Crazy' by Anna-Lena Mettke

Die Gattungsproblematik der Autobiographie am Beispiel von Benjamin Leberts 'Crazy'

byAnna-Lena Mettke

Kobo ebook | October 25, 2006 | German

Pricing and Purchase Info

$12.79 online 
$15.99 list price save 20%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universität Leipzig, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Während ich Benjamin Leberts 'Crazy' las, gingen mir einige Fragen nicht mehr aus dem Kopf. Immer wieder wunderte ich mich, wieso dieser 17 Jahre alte Junge seine Geschichte, inklusive vieler intimer und pikanter Details, veröffentlicht, an wen er sich damit wendet und was er aussagen möchte. Ich stellte mir also die Frage nach der Funktionalität. Und auch, wenn ich das Buch absolut als Autobiographie gelesen habe, ergaben sich während der Erarbeitung des Themas einige Unklarheiten bezüglich der Gattung. Es geht mir hierbei in erster Linie um den Untertitel, der 'Roman' lautet und nicht Autobiographie. Des Weiteren hat mich die Struktur des Buches irritiert. Die voneinander eher unabhängigen Kapitel wirken auf mich wie Tagebucheinträge und nicht wie der Bericht über eine persönliche Entwicklung. Das Buch enthält einige stilistische Elemente, die dem Roman angehören, nicht der Autobiographie. In dieser Arbeit möchte ich diesen Fragen auf den Grund gehen und klären, ob 'Crazy' eine Autobiographie, ein autobiographischer Roman oder ein Roman ist.
Title:Die Gattungsproblematik der Autobiographie am Beispiel von Benjamin Leberts 'Crazy'Format:Kobo ebookPublished:October 25, 2006Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638560759

ISBN - 13:9783638560757

Look for similar items by category:

Reviews