Die Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersvorsorge durch den Pensions-Sicherungs-Verein by Sonja Heidel

Die Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersvorsorge durch den Pensions-Sicherungs-Verein

bySonja Heidel

Kobo ebook | November 20, 2003 | German

Pricing and Purchase Info

$9.59 online 
$11.69 list price save 17%

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / Sonstiges, Note: sehr gut (15 Pkt), Universität zu Köln (Inst. für Versicherungsrecht), Veranstaltung: Private Alterssicherung im Gesellschafts-, Versicherungs- und Steuerrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zentrale Frage, die 1971 durch einige Konkurse von Großunternehmen1 zum ersten Mal in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit rückte, ist die der Sicherung von betrieblichen Versorgungsansprüchen vor den Folgen wirtschaftlicher Schwierigkeiten, insbesondere eines Konkurses des Arbeitgebers. Insolvenzen können grundsätzlich immer die Bezieher von Versorgungsleistungen (Rentner) oder die Arbeitnehmer (Versorgungsanwärter) treffen, mit der Folge, dass ihnen nur noch ein Anspruch aus der gesetzlichen Rentenversicherung zustehen würde, die aber keine volle Sicherung für das Alter bietet. Schon am 1. Juli 1968 verkündete die Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion2 hin, dass sie zur Zeit prüfe, wie die Zahlung der Pensionsansprüche sichergestellt werden könnte, wenn das zusagende Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten gerate.3 Das bis zum Jahre 1971 erhobene und aus unterschiedlichen Quellen, wie Dissertationen und Fachaufsätzen, zusammengetragene Material war jedoch wenig aussagekräftig, insbesondere weil keine Einigkeit über den Insolvenzbegriff herrschte.4 1971 gab es insgesamt 2.933 Insolvenzen gewerblicher Unternehmen, was im Vergleich zu 1961 einen Zuwachs um rund 40 % bedeutet.5 Von denen waren 329 zu den Millionenkonkursen zu rechnen mit einer Forderungssumme von mehr als einer Million DM. Ziel der in diesem Jahr verstärkt einsetzenden Überlegungen war es, die betrieblichen Versorgungsansprüche gegen die Insolvenz des Arbeitgebers zu schützen. 1 Z.B.: Borgward GmbH und Schliecker-Gruppe. 2 Paulsdorff, BetrAV 1985, 91. 3 Antwort des Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung vom 01.07.1968 (BT-Drucks. V/3119). 4 ABA, Forschungsgutachten, S. 337 ff.. 5 Statistisches Bundesamt, Fachserie 1.
Title:Die Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersvorsorge durch den Pensions-Sicherungs-VereinFormat:Kobo ebookPublished:November 20, 2003Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3638232646

ISBN - 13:9783638232647

Look for similar items by category:

Customer Reviews of Die Insolvenzsicherung der betrieblichen Altersvorsorge durch den Pensions-Sicherungs-Verein

Reviews