Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die Grundlagen by Udo F. MeißnerDie Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die Grundlagen by Udo F. Meißner

Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die Grundlagen

byUdo F. Meißner, Andreas Maurial

Paperback | October 26, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$58.50

Earn 293 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Das Buch führt den Leser in die theoretischen Grundlagen der Methode ein, macht ihn mit den Eigenschaften dieses Verfahrens vertraut und befaßt sich ausführlich mit der Umsetzung in numerische Algorithmen und mit deren Zuverlässigkeit. Am Beispiel der Stabtragwerke werden alle grundlegenden Berechnungsschritte ausführlich erläutert. In der Neuauflage wurde ein Kapitel ergänzt, in dem das Übertragungsverfahren behandelt wird. Die praxisorientierte Darstellung, ohne Aufgabe der mathematischen Exaktheit und ohne Einschränkung der Allgemeinheit der theoretischen Grundlagen, macht das Buch für Ingenieure und Studenten wertvoll. Übungsaufgaben, für die Lösungen angegeben sind, unterstützen das Verständnis der Methode und den Lernerfolg.
Title:Die Methode der finiten Elemente: Eine Einführung in die GrundlagenFormat:PaperbackPublished:October 26, 2000Publisher:Springer Berlin HeidelbergLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:354067439X

ISBN - 13:9783540674399

Reviews

Table of Contents

1 Vorbetrachtungen zur Methode der finiten Elemente.- 1.1 Fachliche Einordnung.- 1.2 Historische Entwicklung.- 1.3 Überblick.- 1.4 Methodenübersicht.- 1.5 Idealisierung.- 1.6 Rechenprogramme.- 1.7 Vororientierung.- 2 Fehlerabgleichsverfahren.- 2.1 Lernziel.- 2.2 Grundgleichungen des Biegebalkens.- 2.3 Analytische Lösungen.- Übungsaufgabe 2.1.- Übungsaufgabe 2.2.- 2.4 Verfahren von Bubnov/Galerkin.- Übungsaufgabe 2.3.- 2.5 Verfahren von Ritz.- 2.6 Verfahren der kleinsten Fehlerquadrate.- Übungsaufgabe 2.4.- 2.7 Ansatzfunktionen.- Übungsaufgabe 2.5.- 2.8 Abbruchfehler.- Übungsaufgabe 2.6.- 3 Deformationsmethode.- 3.1 Lernziel.- 3.2 Steifigkeitsmatrix des Biegebalkens.- Übungsaufgabe 3.1.- Übungsaufgabe 3.2.- Übungsaufgabe 3.3.- Übungsaufgabe 3.4.- 3.3 Steifigkeitsmatrizen anderer Stabelemente.- 3.3.1 Biegestab.- 3.3.2 Zug-Druck-Stab.- 3.3.3 Torsionsstab.- 3.3.4 Räumlicher Stab.- 3.3.5 Abschließende Anmerkungen zu den unterschiedlichen Stabelementen.- Übungsaufgabe 3.5.- Übungsaufgabe 3.6.- Übungsaufgabe 3.7.- Übungsaufgabe 3.8.- 3.4 Zusammenbau zum Gesamttragwerk.- 3.5 Berechnung des Gesamtsystems.- 3.5.1 Einzelfedern.- 3.5.2 Stützensenkungen und Einzellasten.- 3.5.3 Auflagerbedingungen.- Übungsaufgabe 3.9.- 3.5.4 Auflösung des Gleichungssystems.- 3.5.5 Auflagerkraftgrößen.- Übungsaufgabe 3.10.- Übungsaufgabe 3.11.- Übungsaufgabe 3.12.- 3.6 Berechnung der Schnittgrößen.- 3.7 Ablauf der Berechnungen.- 3.8 Kombinierte Tragwerksarten.- 3.9 Abschließende Bemerkungen.- Übungsaufgabe 3.13.- 4 Arbeitsprinzipe.- 4.1 Lernziel.- 4.2 Prinzip der virtuellen Verrückungen und Arbeiten.- 4.2.1 Steifigkeitsbeziehung des Biegebalkens.- 4.2.2 Berücksichtigung von Stabendgelenken.- Übungsaufgabe 4.1.- Übungsaufgabe 4.2.- 4.3 Prinzip vom Minimum der potentiellen Energie.- 4.3.1 Steifigkeitsbeziehung des Zug-Druck-Stabs.- 4.4 Berücksichtigung von Temperaturdehnungen.- 4.4.1 Temperatur am Zug-Druck-Stab.- 4.4.2 Temperatur am Biegebalken.- 4.4.3 Abschließende Bemerkungen.- Übungsaufgabe 4.3.- 4.5 Steifigkeitsbeziehung des Gesamttragwerks.- 4.6 Konvergenzbetrachtungen.- 4.7 A-Posteriori-Fehler.- 4.7.1 p-Version.- 4.7.2 h-Version.- 4.8 Abschließende Bemerkungen.- Übungsaufgabe 4.4.- 5 Diskretisierte Systeme.- 5.1 Lernziel.- 5.2 Transformationen.- 5.2.1 Globale Knotenbezugssysteme.- 5.2.2 Räumliche Transformation der Verschiebungsgrößen.- 5.2.3 Exzentrische Anschlüsse.- 5.2.4 Globale Steifigkeitsbeziehung des räumlichen Stabs.- 5.3 Ebenes Fachwerk.- 5.4 Ebener Rahmen.- 5.5 Trägerrost.- Übungsaufgabe 5 1.- Übungsaufgabe 5 2.- 6 Übertragungsverfahren.- 6.1 Lernziel.- 6.2 Grundgleichungen des Übertragungsverfahrens.- 6.3 Herleitung der Steifigkeitsbeziehung mit Hilfe des Übertragungsverfahrens.- Übungsaufgabe 6.1.- 7 Schlußbemerkungen.- 8 Lösungen zu den Übungsaufgaben.