Die Rückwirkung der Aufrechnung im römischen Recht: Produktive Missverständnisse in der Rechtsgeschichte by Matthias Löhr

Die Rückwirkung der Aufrechnung im römischen Recht: Produktive Missverständnisse in der…

byMatthias Löhr

Kobo ebook | February 7, 2013 | German

Pricing and Purchase Info

$11.49 online 
$14.29 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: D.16.2.1 (Modestinus libro sexto pandectorum): Compensatio est debiti et crediti inter se contributio. 'Die Aufrechnung ist die gegenseitige Verrechnung von Schuld und Forderung.' Die Aufrechnung ist ein logisches Konstrukt, das heute als materiell-rechtlicher Vorgang angesehen wird, und sollte jedermann sofort ins Auge springen, sollte sich ein Fall der Aufrechnung ergeben. Man nehme zwei Kinder, A und B. Der dicke A schuldet dem B noch 10? für Süßigkeiten, und B hat sich von A einmal 6? für ein neues Spielzeug geborgt. Schon diesen Kindern sollte klar sein, dass es wenig Sinn macht, wenn A dem B 10? zurückgibt und der B dem A darauf hin 6? aushändigt. Vielmehr würde einfach die Differenz von 4? den Besitzer wechseln. Die Aufrechnung bewirkt also, dass die Schuld des B völlig und die des A über 6? erlischt. Übrig bleibt eine Forderung von 4? von B gegen A. Sie ist also die Aufhebung von Forderungsrechten, die denselben Personen gegeneinander zustehen.

Title:Die Rückwirkung der Aufrechnung im römischen Recht: Produktive Missverständnisse in der…Format:Kobo ebookPublished:February 7, 2013Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3656368813

ISBN - 13:9783656368816

Look for similar items by category:

Reviews