Die Rolle der Religion im Integrationsprozess: Die deutsche Islamdebatte by Bülent UcarDie Rolle der Religion im Integrationsprozess: Die deutsche Islamdebatte by Bülent Ucar

Die Rolle der Religion im Integrationsprozess: Die deutsche Islamdebatte

EditorBülent Ucar

Hardcover | September 17, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$140.35

Earn 702 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

Ships within 1-2 weeks

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Dieser Sammelband beschäftigt sich mit der Islamdebatte in der deutschen Öffentlichkeit und mit der Rolle, die die Religion bei der Integration von Muslimen in Deutschland spielt. Während die gegenwärtigen integrationspolitischen Debatten und der interreligiöse Dialog noch von einer Vielzahl von Vorurteilen und Missverständnissen bestimmt werden, enthält dieses Buch eine differenzierte und tiefgreifende Sichtweise auf historische und aktuelle Fragen in Bezug auf die Integration des Islams in die Gesellschaften des Westens. Dabei kommen sowohl Muslime als auch Nichtmuslime zu Wort und geben neue Anstöße für einen vielschichtigen wissenschaftlichen Austausch
Bülent Ucar ist seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Islamische Religionspädagogik sowie Leiter des Zentrums für Interkulturelle Islamstudien (ZIIS) an der Universität Osnabrück. Darüber hinaus ist er seit Anfang 2010 Mitglied der Deutschen Islam Konferenz.
Loading
Title:Die Rolle der Religion im Integrationsprozess: Die deutsche IslamdebatteFormat:HardcoverDimensions:8.27 × 5.51 × 0.98 inPublished:September 17, 2010Publisher:Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der WissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3631605366

ISBN - 13:9783631605363

Reviews

Table of Contents

Inhalt: Johannes Ehmann: Islam und christliche Theologie in Deutschland - Streiflichter eines noch ungeklärten Verhältnisses von Luther bis ins 19. Jahrhundert – Catherina Wenzel: Martin Luther und der Islam – Jörg Ballnus: Die Einbürgerung des Islam - Eine Betrachtung der Muslime zwischen Augsburger Religionsfrieden und Gegenwart – Bernd Ridwan Bauknecht: Zur Geschichte der Muslime in Deutschland vor der Arbeitsmigration – Klaus Lefringhausen: Annemarie Schimmel hatte einen Traum – Margret Spohn: Das religiös geprägte Türkenbild gestern und heute - von der «Geißel Gottes» zum «Islammacho»? Kontinuitäten und Brüche in den Vorstellungen der Deutschen gegenüber Menschen aus der Türkei in den vergangenen Jahrhunderten – Iman Attia: Islamkritik zwischen Orientalismus, Postkolonialismus und Postnationalsozialismus – Darjusch Bartsch: Semper aliquid haeret - Von Monteuren und Demonteuren im Diskurs um die Stellung des Islam in Medien, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik in Deutschland – Ulrich Dehn: Feindbild Islam im christlichen Konservatismus – Frederick Elwert: Intime Feinde - Muslimische Islamkritiker und die Integrationsdebatte – Serhat Karakayali: Zur «Islamisierung» der Einwanderungsdebatte – Mehmet Öcal: Eine Art von Islamophobie: Von Moscheen und Konflikten – Jürgen Micksch: Können wir das Islambild verändern? Anmerkungen zum antimuslimischen Rassismus – Ali Özgur Özdil: «Und ich dachte, wir hätten uns integriert…» – Raida Chbib: Zur Bedeutung der Religion in der Integrationspolitik: Die deutsche Islamdebatte - Islamkritik und Islamfeindlichkeit – Yasemin Shooman: Selbst- und Fremdbilder in der medialen Rezeption der Deutschen Islam Konferenz: Eine Fallstudie zu den Tageszeitungen FAZ und DIE WELT – Markus Gerhold: Möglichkeiten und Hindernisse einer zeitgenössischen islamischen Hermeneutik im Kontext einer westlichen Gesellschaft vor dem Hintergrund der Integrationsdebatte – Mustafa Gencer: Zwischen Integration und Ausgrenzung: Wie fühlen sich die türkischen Migranten in Deutschland? – Dirk Halm: Das öffentliche Bild des Islam in Deutschland und der Diskurs über seine gesellschaftliche Integration – Murad Wilfried Hofmann: Die Verwurzelung des Islam in Deutschland – Rauf Ceylan: Muslime in Deutschland - Die Diskussion um «Parallelgesellschaften» – Mark Chalîl Bodenstein: Institutionalisierung des Islam zur Integration von Muslimen – Mouhanad Khorchide: Die Dialektik von Religiosität und Gesellschaft - Zur Identitätskonstruktion junger Muslime in Europa – Haci-Halil Uslucan: Islam und Integration: Die psychologisch-pädagogische Perspektive – Kien Nghi Ha: Aufklärung, Bildungszwang oder Kolonialpädagogik? Eine Fundamentalkritik der verpflichtenden Integrationskurse für muslimische und postkoloniale Migranten/-innen – Hamideh Mohagheghi: Religion und Identität - Überlegungen zur Integration des Islam und der Muslime in Deutschland – M. Emin Köktaş/Hüseyin Kurt: Integration ohne Anerkennung? - Die Zukunft der Muslime in Deutschland – Emanuel Vahid Towfigh: Vom Kopftuchverbot bis zum Ruf des Muezzin: Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen freier Religionsausübung in Deutschland und ihre Praxis – Ömer Yılmaz: Eine «tolerante» Annäherung an das Thema Europa/Islam/Integration – Peter Graf: Religiöse Sozialisation in Familie, Gemeinde und Schule als Orte des interreligiösen Dialogs – Hansjörg Schmid: Integration durch interreligiösen Dialog? Versuch einer Verhältnisbestimmung – Fuad Kandil: Traditionelle Religiosität in einer areligiösen Gesellschaft – Andreas Obermann: Gemeinsames Lernen für den Religionsunterricht? Überlegungen zur gesellschaftlichen und didaktischen Notwendigkeit interreligiöser