Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt: Grammatikalische und semantische Eigenschaften, Besonderheiten und  by Oliver Christl

Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt: Grammatikalische…

byOliver Christl

Kobo ebook | January 26, 2010 | German

Pricing and Purchase Info

$1.29

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Essay aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Englisch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, 0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt Die englische Sprache hat als Grundlage ihrer Konjugationen die Auswahl zwischen zwei Verbalsystemen: neben der 'einfachen' Verbform, der simple form, lässt sich auch die Verlaufsform, die progressive form, auf allen Zeitstufen bilden. Beide Formen können ein und denselben Vorgang bezeichnen. Finden sich die meisten Verben in beiden Aspektformen wieder, so gibt es eine bestimmte Gruppe von Verben, die in der Regel nur die simple form ausbilden. Zu diesen Verben gehören die so genannten statal verbs (in einigen Untersuchungen auch als state verbs, static verbs oder stative verbs bezeichnet). Sie enthalten normalerweise eine Zustandsbedeutung und werden somit den dynamic verbs (oder auch process verbs oder active verbs) gegenübergestellt, welche, neben dem einfachen Aspekt durchaus auch die progressive form gebrauchend, im Allgemeinen eine Tätigkeitsbedeutung signalisieren. Im Folgenden sollen zunächst die grammatikalischen und semantischen Eigenschaften der statal verbs - zum besseren Verständnis unter Berücksichtigung ihrer Unterschiede zu den dynamic verbs - herausgestellt werden. Anschließend folgt eine Betrachtung ihres seltenen Gebrauches in der progressive form, um dann die Untersuchung mit einer Veranschaulichung verschiedener Ausnahmen abzuschließen. Mit dem Verbalaspekt haben sich in den letzten Jahrzehnten viele verschiedene wissenschaftliche Arbeiten beschäftigt. Für diese Darstellung der statal verbs im Hinblick auf den englischen Verbalaspekt wurden insbesondere die beiden Untersuchungen von A. Ota und M. Joos, aber auch die Arbeiten von F. R. Palmer und A. Schopf verwendet. I. Grammatikalische und semantische Eigenschaften Die Bezeichnung als statal verbs hängt offensichtlich mit einem durch diese Verbgruppe angezeigten Zustand (state) zusammen. Es wird also ein Status und nicht ein Prozess zum Ausdruck gebracht. Somit bedeutet der Satz mit dem statal verb REMEBER: 'I remember' nicht, dass sich das Subjekt in einem allmählichen Prozess der Erinnerung befindet ('I am in the process of recalling'), sondern vielmehr die Erinnerung bereits parat liegt ('I am in the state of having the memory of...'). Ebenso lässt sich auch 'I forget' mit dem Ausdruck 'I am in the state of having lost the memory' umschreiben.

Title:Die 'statal / stative verbs' in verschiedenen Studien zum englischen Verbalaspekt: Grammatikalische…Format:Kobo ebookPublished:January 26, 2010Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3640519051

ISBN - 13:9783640519057

Look for similar items by category:

Reviews