Einführung In Die Finanzmathematik by Hansjoerg AlbrecherEinführung In Die Finanzmathematik by Hansjoerg Albrecher

Einführung In Die Finanzmathematik

byHansjoerg Albrecher, Andreas Binder, Philipp Mayer

Paperback | April 16, 2009 | German

Pricing and Purchase Info

$31.00 online 
$38.95 list price save 20%
Earn 155 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Optionen, Futures, Swaps, strukturierte Investments - auf den heutigen Finanzmärkten werden eine Fülle so genannter derivativer (abgeleiteter) Finanzinstrumente gehandelt. Deren Bewertung und Risikomanagement sind Gegenstand der modernen Finanzmathematik. Dieses Buch führt an entsprechende Fragestellungen, Denkweisen und Lösungskonzepte heran und legt dabei besonderes Augenmerk auf praxisrelevante Aspekte und Modelle. Die algorithmische Umsetzung der Lösungskonzepte wird in zahlreichen Beispielen mit dem Software-Paket "UnRisk" illustriert. Dieses wird Dozenten und  Studierenden (zeitlich begrenzt) zur Verfügung gestellt und bietet über die Plattform "Mathematica" eine graphisch ansprechende Oberfläche.

Die vorliegende Einführung ist speziell für Veranstaltungen in Bachelor-Studiengängen konzipiert.

Hansjörg Albrecher ist seit 2009 Professor für Versicherungsmathematik an der Universität Lausanne.Andreas Binder is CEO der MathConsult GmbH and Leiter der dortigen Computational Finance Arbeitsgruppe, die die UnRisk® PRICING ENGINE Software entwickelt haben. Er hat ausserdem langjährige Erfahrung bei der Beratung von Banken. UnRisk i...
Loading
Title:Einführung In Die FinanzmathematikFormat:PaperbackDimensions:173 pagesPublished:April 16, 2009Publisher:Birkhäuser BaselLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3764387831

ISBN - 13:9783764387839

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

I Elementare Zinsrechnung, Zinskurven.- 1 Zinsen, Zeitwert des Geldes.- 2 Verzinsung von Anleihen, Datumskonventionen.- 3 Zinsen und Zinseszinsen.- 4 Variable Verzinsung, Libor und Euribor.- 5 Yield, Duration und Convexity.- 6 Zinskurven.- 7 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- II Finanzinstrumente: Underlyings und Derivate.- 8 Primärgüter.- 9 Derivate.- 10 Forwards und Futures.- 11 Swaps.- 12 Optionen.- 13 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- III Das No-Arbitrage-Prinzip.- 14 Allgemeines.- 15 Preisbestimmung bei Termingeschäften.- 16 Bootstrapping - der Zusammenhang zwischen Swaps und Nullkupon-Anleihen.- 17 Forward Rate Agreements und Zinsfutures.- 18 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- IV Europäische und amerikanische Optionen.- 19 Put-Call-Parität und Optionspreis-Schranken.- 20 Portfolios von Vanilla-Optionen.- 21 Amerikanische Optionen.- 22 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- V Das binomiale Optionspreismodell.- 23 Ein einperiodisches Optionspreismodell.- 24 Das Prinzip der risikoneutralen Bewertung.- 25 Das Cox-Ross-Rubinstein-Binomialmodell.- 26 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- VI Das Black-Scholes-Modell.- 27 Die Brownsche Bewegung und der Itô-Kalkül.- 28 Das Black-Scholes-Modell.- 29 Literaturhinweise und Üungsaufgaben.- VII Die Formel von Black-Scholes.- 30 Herleitung via partiellen Differentialgleichungen.- 31 Herleitung als Grenzwert des CRR-Modells.- 32 Diskussion der Formel und Hedging.- 33 Delta-Hedging und die "Griechen".- 34 Funktioniert Hedging?.- 35 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- VIII Allgemeinere Aktienmarkt-Modelle.- 36 Unzulänglichkeiten des Black-Scholes-Modells.- 37 Dupire-Modell.- 38 StochastischeVolatilitätsmodelle.- 39 Weitere Erweiterungen des Black-Scholes-Modells.- 40 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- IX Zinsmodelle und Bewertung von Zinsderivaten.- 41 Caps, Floors und Swaptions.- 42 Short-Rate-Modelle.- 43 Das Hull-White-Modell als Beispiel eines Short-Rate-Modells.- 44 Marktmodelle.- 45 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- X Einige numerischeVerfahren.- 46 Binomiale Bäume.- 47 Trinomiale Bäume.- 48 Finite Differenzen und Finite Elemente.- 49 Bepreisen mit der charakteristischen Funktion.- 50 NumerischeVerfahren in UnRisk.- 51 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- XI Simulationsverfahren.- 52 Die Monte Carlo Methode.- 53 Quasi-Monte Carlo Methoden.- 54 Simulation von stochastischen Differentialgleichungen.- 55 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- XII Kalibrieren von Modellen - Inverse Probleme.- 56 Zinskurven-Fits im Hull-White-Modell.- 57 Kalibrierung im Black-Karasinski-Modell.- 58 Lokale Volatilität und das Dupire-Modell.- 59 Kalibrierung im Heston-Modell und im Libor-Marktmodell.- 60 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- XIII Fallstudien: Exotische Derivate.- 61 Barrier Optionen und Reverse Convertibles.- 62 Bermudan Bonds - Soll ich wirklich kündigen?.- 63 Bermudan Callable Snowball Floaters.- 64 Beispiele weiterer exotischer Zinsinstrumente.- 65 Modellrisiko von Zinsmodellen.- 66 Equity Basket Instrumente.- 67 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- XIV Portfolio-Optimierung.- 68 Mittelwert-Varianz-Optimierung.- 69 Risikomaße und Nutzentheorie.- 70 Portfolio-Optimierung in stetiger Zeit.- 71 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- XV Einführung in die Kreditrisikomodellierung.- 72 Einleitung.- 73 Ratings.- 74 Firmenwertmodelle.- 75 Intensitätsmodelle.- 76 Kreditrisikoderivate und Abhängigkeiten.- 77 Literaturhinweise und Übungsaufgaben.- Literaturverzeichnis.- Index

Editorial Reviews

Optionen, Futures oder Swaps - auf den Finanzmärkten wird heute eine Fülle sogenannter derivativer (abgeleiteter) Finanzinstrumente gehandelt. Mit deren Bewertung und Risikomanagement befasst sich die moderne Finanzmathematik. Das Buch führt an finanzmathematische Fragestellungen, Denkweisen und Lösungskonzepte heran und legt dabei großen Wert auf praxisrelevante Aspekte. Die algorithmische Umsetzung wird anhand zahlreicher Beispiele mit dem Software-Paket UnRisk illustriert. Speziell konzipiert für Veranstaltungen in Bachelor-Studiengängen.Mit dem Buch von Albrecher, Mayer und Binder liegt eine sehr kompakte Darstellung des populären, oft aber viel zu technisch dargestellten Bereichs der modernen Finanzmathematik vor. Hierbei ist es den Autoren gelungen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und dabei trotzdem eine große und sehr moderne und praxisrelevante Stoffauswahl zu treffen. ... Insgesamt gesehen ist den Autoren im Rahmen des Konzepts der Reihe ein wirklich ausgezeichnetes und lesenswertes Buch gelungen, das auch dazu motiviert sich stärker mit den theoretischen Grundlagen und/oder den praktischen Problemen der Finanzmathematik zu beschäftigen. Prof. Dr. Ralf Korn (TU Kaiserslautern)