Einführung In Die Historisch-vergleichende Soziologie Max Webers: Aus Dem Amerikanischen Von Thomas Schwietring by STEPHEN KALBERGEinführung In Die Historisch-vergleichende Soziologie Max Webers: Aus Dem Amerikanischen Von Thomas Schwietring by STEPHEN KALBERG

Einführung In Die Historisch-vergleichende Soziologie Max Webers: Aus Dem Amerikanischen Von Thomas…

bySTEPHEN KALBERGTranslated byThomas Schwietring

Paperback | January 26, 2001 | German

Pricing and Purchase Info

$59.03 online 
$90.95 list price save 35%
Earn 295 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Die Wiederbelebung der historisch-vergleichenden Soziologie in den vergan­ genen Jahrzehnten wurde nur indirekt von Max Weber beeinflußt, obwohl er eine empirisch fundierte, vergleichende und historische Soziologie von uni­ versaler Breite und Tiefe geschaffen hat. Seit seinem Tod im Jahr 1920 ist sein Ansehen als der fruchtbarste und anregendste Soziologe unserer Zeit stetig gewachsen. In den vergangenen Jahren hat eine weltweite Renaissance des Interesses an seinen Schriften eine wahre Flut von Literatur über alle Aspekte seiner Soziologie hervorgebracht. Dennoch steht selbst Reinhard Bendix als Autor einer Reihe ausgezeichneter empirischer Studien, die wich­ tige Aspekte aus Webers Soziologie nutzen (vgl. 1960; I 977a; 1980), im Schatten von historisch-vergleichenden Soziologen, die sich eher auf die marxistische Theorie berufen, wie Barrington Moore und Theda Skocpol, und auf die Sozialgeschichte Braudels, wie Charles Tilly. Immanuel Wal­ lerstein, der eine ungemein einflußreiche Schule begründet hat, ist sowohl von der marxistischen als auch von der Braudelschen Tradition beeinflußt worden. Zum Teil kann Webers bescheidener Einfluß auf die heutige historisch­ vergleichende Soziologie einfach erklärt werden. Die vielen Würdigungen, die seinem Werk zuteil wurden, waren unablässig begleitet von Vorbehalten und Kritik. Während seine historisch-vergleichenden Arbeiten einerseits gefeiert wurden wegen ihrer unerreichten Breite und Fülle, die die Arbeiten anderer Begründer der Soziologie weit überragen, scheinen sie andererseits oft wahllos über das gesamte Gebiet der Soziologie verstreut zu sein.
Stephen Kalberg ist Professor für Soziologie an der Boston University, Department of Sociology, Massachusetts, U.S.A.
Loading
Title:Einführung In Die Historisch-vergleichende Soziologie Max Webers: Aus Dem Amerikanischen Von Thomas…Format:PaperbackPublished:January 26, 2001Publisher:VS Verlag für SozialwissenschaftenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:353113308X

ISBN - 13:9783531133089

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Teil I: Grundlegende Strategien und Verfahren: Die Verknüpfung von Handlung und Struktur: Der Pluralismus der Motive und Webers Strukturalismus - Webers Multikausalität / Teil II: Die Kausale Soziologie: Strategien und Verfahren: Die Analyseebene: der Idealtypus - Idealtypen als hypothesenbildende Modelle: Wirtschaft und Gesellschaft - Rekonstruktionen des kausalanalytischen Verfahrens: kausale Methodologie und theoretischer Rahmen - Schluß: Webers vergleichend-historische Soziologie und neuere Richtungen.