Einsatz von Fourth-Party-Logistics-Providern (4PL) im Rahmen von Supply Chain Management Konzepten bei einem Automobilhersteller

byAndriy Sturm

Kobo ebook | September 10, 2006 | German

Einsatz von Fourth-Party-Logistics-Providern (4PL) im Rahmen von Supply Chain Management Konzepten bei einem Automobilhersteller by Andriy Sturm
$14.59 online 
$18.19 list price save 19%

Prices and offers may vary in store

Available for download

Not available in stores

about

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,7, Fachhochschule Flensburg, Veranstaltung: Logistik, 47 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Logistik hat in den Unternehmen im Laufe des letzten Jahrzehnts einen immer größeren Stellenwert erlangt. Vertraute man in den 80-90er-Jahren noch auf die Enterprise Ressource- Planning für die Abwicklung eines isolierten Unternehmens (first party logistics), so fing man Anfang der 90er-Jahre im Zuge der Globalisierung und Reduzierung der Lagerhaltung mit der Implementierung von Supply Chain Management durch lineare Lösungen an. Heute prägen die Netzwerke, in denen die Konzerne ihre Prozesse mit Lieferanten, Sublieferanten und Logistikunternehmen gemeinsam durchführen, das Unternehmensbild. Dies hat zur gestiegenen Komplexität der Abläufe und dem verstärkten Outsourcing der logistischen Aktivitäten geführt. Die heutige Supply Chain ist gekennzeichnet durch eine Reihe von Problemen. Unter anderen ist es das Fehlen von kollaborativer Steuerung und Synchronisation der Abläufe zwischen dem Hersteller und seinen Zulieferern. Des Weiteren erfolgt die Einbeziehung des Logistikdienstleisters nur in seltenen Fällen. Auch die IT- Systemlandschaft der Unternehmenspartner stellt meist voneinander isolierte und meist nicht kompatible Systeme dar. Außerdem ist die Transparenz über die gesamte Lieferkette oft nicht gegeben. Bei der Frage nach der unternehmensübergreifenden Steuerung stellen sich den Kollaborationspartnern weitere ungelösten Probleme: - Wie können die Vorteile und Risiken der Kollaboration unter den Partnern aufgeteilt werden? - Welche Nutzen werden dabei erzielt (Kostensenkung, Verkürzung der Durchlaufzeiten)? - Welche Kosten würden dadurch entstehen? - Welche gemeinsame Plattform ist dafür geeignet? - Welche Schnittstellen sind dafür erforderlich? Erst wenn diese Fragen beantwortet werden, kann ein 4PL- Provider eine Einschätzung über den Umfang der Steuerungsaufgaben geben, um den Partnern eine vollständige Supply Chain- Lösung anbieten zu können.

Title:Einsatz von Fourth-Party-Logistics-Providern (4PL) im Rahmen von Supply Chain Management Konzepten ...Format:Kobo ebookPublished:September 10, 2006Publisher:GRIN VerlagLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:363854317X

ISBN - 13:9783638543170

Appropriate for ages: All ages

Look for similar items by category: