Elementarstrukturen unterrichtlicher Interaktion: Zum Vermittlungszusammenhang von Sozialisation und Bildung im schulischen Unterricht by Thomas WenzlElementarstrukturen unterrichtlicher Interaktion: Zum Vermittlungszusammenhang von Sozialisation und Bildung im schulischen Unterricht by Thomas Wenzl

Elementarstrukturen unterrichtlicher Interaktion: Zum Vermittlungszusammenhang von Sozialisation…

byThomas Wenzl

Paperback | March 4, 2014 | German

Pricing and Purchase Info

$81.74

Earn 409 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Während sich Untersuchungen im Bereich der empirischen Unterrichtsforschung in der Regel zwei voneinander unabhängigen Forschungstraditionen zuordnen lassen -  einer ,pädagogischen', die sich mit den Bildungspotenzialen von Gegenständen und der Frage, wie diese praktisch zu heben seien, beschäftigt, und einer ,erziehungswissenschaftlich-soziologischen', die sich explizit von den Inhalten des Unterrichts abwendet, um sich einem ,hidden curriculum' zuzuwenden - nimmt diese Studie das Verhältnis von Sozialisationsfunktion und Bildungsanspruch im Unterricht in den Blick. Durch eine Rekonstruktion der Entwicklung der unterrichtlichen Interaktionsstruktur im Laufe der Schulzeit  wird freigelegt, in welche intellektuelle Haltung der klassenöffentliche Unterricht Schüler einsozialisiert.
Thomas Wenzl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Leibniz Universität Hannover.
Loading
Title:Elementarstrukturen unterrichtlicher Interaktion: Zum Vermittlungszusammenhang von Sozialisation…Format:PaperbackPublished:March 4, 2014Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658047259

ISBN - 13:9783658047252

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Zur Sozialisationsfunktion des klassenöffentlichen Unterrichts.- Der klassenöffentliche Unterricht als Ort einer formalen Bildung.- Materiale Bildungsansprüche als konstitutiv gegenschulische Ansprüche.- Zusammenfassung.- Zur Neurotisierung der unterrichtlichen Praxis durch Bildungsforderungen.