Elemente moderner Wissenschaftstheorie: Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der Wissenschaften by Friedrich StadlerElemente moderner Wissenschaftstheorie: Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der Wissenschaften by Friedrich Stadler

Elemente moderner Wissenschaftstheorie: Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der…

EditorFriedrich Stadler

Paperback | July 7, 2000 | German

Pricing and Purchase Info

$87.35 online 
$103.95 list price save 15%
Earn 437 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Im Spannungsdreieck von Philosophie, Natur- und Geisteswissenschaften ist die heutige Wissenschaftstheorie gefordert, die Früchte eines metatheoretischen und methodologischen Denkens zu präsentieren. Jenseits der künstlichen Trennungen zwischen Geschichte, Theorie und Soziologie der Wissenschaften zeigt dieser Band - als eine Art Bestandsaufnahme der History and Philosophy of Science der neunziger Jahre - einen indirekten Dialog zwischen den Naturwissenschaften, der Mathematik und Psychologie zusammen mit problemgeschichtlichen Fallstudien. Die renommierten Autoren liefern dementsprechend die aktuellsten Ergebnisse ihrer Forschung in der Physik (Problem des Reduktionismus), Biologie (Evolution), Mathematik (Grundlagendebatte), Psychologie (Leib-Seele-Problem) bis hin zur interdisziplinären "Kunstforschung als exakte Wissenschaft". Damit werden sowohl die aktuellsten Ergebnisse der Einzelwissenschaften und der Wissenschaftstheorie - wie auch der Theoriegeschichte anhand von neuen Fallstudien (über Ernst Cassirer und Wolfgang Stegmüller) - im Problemzusammenhang von Begründung und Grundlegung vorgestellt, sowie der Kontext zur zeitgenössischen Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte hergestellt.Jenseits der künstlichen Trennungen zwischen Geschichte, Theorie und Soziologie der Wissenschaften zeigt dieser Band - als eine Art Bestandsaufnahme der "History and Philosophy" of Science der 1990er Jahre - einen indirekten Dialog zwischen den Naturwissenschaften, der Mathematik und Psychologie zusammen mit problemgeschichtlichen Fallstudien.
Friedrich Stadler. Geboren 1951. Begründer und wissenschaftlicher Leiter des Instituts Wiener Kreis. Mitarbeiter des Ludwig Boltzmann-Instituts für Geschichte und Gesellschaft in Wien. Dozent für Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftstheorie am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien.
Loading
Title:Elemente moderner Wissenschaftstheorie: Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der…Format:PaperbackPublished:July 7, 2000Publisher:Springer ViennaLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3211833153

ISBN - 13:9783211833155

Look for similar items by category:

Reviews

Table of Contents

Elemente einer zukünftigen Wissenschaftstheorie: Zur Interaktion von Philosophie, Geschichte und Theorie der Wissenschaften (Friedrich Stadler).- Aktuelle Ergebnisse und Probleme der Naturwissenschaften: Was haben die molekularen Wissenschaften zur Evolutionsbiologie beigetragen? (Peter Schuster); Limits of Reductionism in Physics (Walter Thirring).- Begründung und Grundlagen: Wissenschaftstheorie - Mathematik: Empirische Hypothesenprüfung ohne Felsengrund, oder: Über die Fähigkeit, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen (Martin Carrier); Gibt es noch eine Grundlagenkrise der Mathematik? (Christian Thiel).- Leib-Seele-Problem: Psychologie - Philosophie: Die Meßbarkeit des Erlebens und der Irrtum mit dem Ich (Giselher Guttmann); Zum Leib-Seele-Problem seit Fechner und Mach (Michael Heidelberger).- Philosophiegeschichte: Ernst Cassirer und der Wiener Kreis (John Michael Krois); Der "Fall" Stegmüller (Gerhard Benetka).- Wissenschaft und Kunst: Kunstforschung als exakte Wissenschaft. Von Diderot zur Enzyklopädie des Wiener Kreises (Kurt Blaukopf).