Empirische Kultursoziologie: Festschrift für Jürgen Gerhards zum 60. Geburtstag by Jörg RösselEmpirische Kultursoziologie: Festschrift für Jürgen Gerhards zum 60. Geburtstag by Jörg Rössel

Empirische Kultursoziologie: Festschrift für Jürgen Gerhards zum 60. Geburtstag

EditorJörg Rössel, Jochen Roose

Paperback | February 24, 2015 | German

Pricing and Purchase Info

$64.95

Earn 325 plum® points

Prices and offers may vary in store

Quantity:

In stock online

Ships free on orders over $25

Not available in stores

about

Der Band umreißt das weite Feld der empirisch verfahrenden Kultursoziologie und lotet seine Diagnosekraft aus. Im deutschsprachigen Raum ist die Kultursoziologie stark durch geisteswissenschaftliche Perspektiven geprägt. Jürgen Gerhards hat wegweisend dazu beigetragen, die in der internationalen Sozialwissenschaft etablierte empirisch ausgerichtete Analyse von kulturellen Phänomenen vorwärtszutreiben und ihr auch in der deutschsprachigen Soziologie einen herausragenden Stellenwert zu verschaffen. Dieser Band versammelt Beiträge, die an seine theoretischen, konzeptuellen und methodischen Arbeiten anknüpfen und in unterschiedlichen Feldern der Kultursoziologie weiterführen. Quantitative und qualitative Studien zeigen das Potenzial empirischer kultursoziologischer Forschung in so unterschiedlichen Bereichen wie Kulturkonsum, politischer Kultur, Öffentlichkeit oder Europäisierung auf.

Dr. Jörg Rössel ist Professor für Soziologie an der Universität Zürich.Dr. Jochen Roose ist Professor für Sozialwissenschaften am Willy Brandt Zentrum der Universität Wroclaw.
Loading
Title:Empirische Kultursoziologie: Festschrift für Jürgen Gerhards zum 60. GeburtstagFormat:PaperbackPublished:February 24, 2015Publisher:Springer Fachmedien WiesbadenLanguage:German

The following ISBNs are associated with this title:

ISBN - 10:3658087323

ISBN - 13:9783658087326

Reviews

Table of Contents

Kunst, Freizeit, Lebensstile.- Werte, Politische Kultur und Protest.- Öffentlichkeit.- Europäisierung und Transnationalisierung.

Editorial Reviews

". Die Beiträge des Buches bringen neue Forschungsergebnisse ein und leisten somit wesentlich mehr als von einer Festschrift üblicherweise zu erwarten ist ..." (Dr. Matthias Freise, in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, Jg. 29, Heft 1, 2016)